TabCo: Fusion Garage stellt Grid 10 und Grid 4 vor

Das Rätselraten um TabCo hat endlich ein Ende, wie wir heute morgen berichteten konnte man den Webcast ab 18 Uhr live verfolgen und hinter TabCo verbirgt sich am Ende… Fusion Garage mit dem Grid 10. Vor ein paar Stunden hat uns die PR-Agentur übrigens ein letztes Mal verwirrt und mit einem Tweet für für Aufsehen gesorgt. Alles in allem haben diese im Vorfeld eine gute Arbeit geleistet und für ein großes Interesse an dem Gerät gesorgt. Ich weiß nicht, ob ich den Webcast sonst geschaut hätte, im Nachhinein mit Sicherheit nicht.

Doch kommen wir zum Gerät und den Spezifikationen: Unter der Haube werkelt ein Tegra 2 Prozessor und der 10.1″ große Touchscreen hat eine Auflösung von 1366 x 768 Pixel. Das Grid 10 kommt mit GridOS daher, welches wiederum auf Android basiert und so ist es auch möglich Android-Apps auf dem Tablet laufen zu lassen. Neben dem Store von Amazon wird es auch einen Grid Shop für eigene Applikationen geben.

Für die Wifi-Version werden 499,- Dollar und für die 3G-Version 599,- Dollar fällig, Verfügbar ist das Grid 10 ab dem 15. September in den USA und ab heute kann man es dort auch auf Fusion Garage und Amazon vorbestellen. Mehr Informationen zum Gerät gibt es auf der Homepage von Fusion Garage.

Ein kleines „One more thing“ hatte man auch noch parat: Im vierten Quartal wird man noch das passende Smartphone dazu anbieten, das Grid 4 mit 4“ Touchscreen und WVGA-Auflösung. Für das Grid 4 werden 399,- Dollar fällig, auf einen Deal mit einem Netzbetreiber konnte man sich aber noch nicht einigen, in den USA wäre ein Verkauf diesen im Rücken schon fast ein KO-Kriterium.

Fusion Garage möchte mit dem Grid 10 also eine zweite Chance und behauptet aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt zu haben, am Ende wird das jedoch der Markt entscheiden und dieser bevorzugt im Moment das iPad von Apple. Wie gefällt euch das Grad 10, nur eins von vielen oder ein neues und interessantes Gerät?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.