TaoTronics Schreibtischlampe mit Wireless Charging ausprobiert

Taotronics Schreibtischlampe Leuchtkraft

Auf meinem Schreibtisch habe ich mindestens drei Dinge: Meinen Laptop, mein Smartphone und eine Schreibtischlampe. Was ich dort aber gar nicht gerne habe, sind Ladekabel. Deswegen konnte ich für euch eine Schreibtischlampe mit integriertem Qi-Charging Pad von TaoTronics testen.

Geliefert wie die Lampe in einem schön designten „Pappkoffer“, der mit seiner Optik bereits einiges her macht. Packt man die Lampe dann aus, wird sofort deutlich, dass sie mit viel Folie und Schaumstoff gut gegen Kratzer geschützt ist. Der eigentliche Aufbau funktioniert auch ohne Anleitung ziemlich einfach und dauert gerade einmal eine Minute.

Mitgeliefert wird noch ein Microfasertuch, obwohl ich hierfür bis dato keinerlei Verwendung hatte, da man auf der matten Oberfläche keine Fingerabdrücke sieht. Durch das matte Schwarz fällt Staub aber natürlich schneller auf, als auf anderen Oberflächen.

Das Design

Die Optik der Lampe finde ich sehr ansprechend, da sie sehr clean und minimalistisch gehalten ist. Auch die mattschwarze Farbe gefällt mir gut, da hierdurch ein gewisser „edler“ Touch entsteht. Die Lampenarme sind aus Aluminium, der aber Fuß leider aus Plastik. Sämtliche Beschriftungen sind in Silber gehalten und fügen sich gut ins Gesamtbild ein.

Taotronics Schreibtischlampe Lampenfuß

Damit ihr schauen könnt, ob die Lampe zu eurem Setup passt, noch ein paar Spezifikationen zum Design: Das Kabel ist ohne Stecker ca 1,45m lang und wirkt auf mich eher steif. Die Höhe des Drehgelenks beginnt, gemessen von der Tischplatte aus, bei 45cm.

Der Arm, welcher die 21 LEDs beherbergt, ist, gemessen ab dem Drehgelenk, 38cm lang. Der LED Bereich lässt sich außerdem um 360 Grad drehen, falls man mal die Wand oder die Zimmerdecke beleuchten möchte. Ohne Netzstecker wiegt die Lampe 736 Gramm.

Taotronics Schreibtischlampe Drehgelenke

Die Funktionen

Der Grund, warum der Fuß leider aus Kunststoff ist, ist klar, denn hier verbirgt sich das Qi-Charging Pad. Wenn man das Handy richtig platziert (was nicht immer auf Anhieb klappt), tut es zuverlässig seinen Dienst, Auflade-Geschwindigkeiten habe ich allerdings nicht gemessen.

Bedient wird die Lampe über vier Touch Felder: Ein/Aus, Helligkeit, Timer und Farbtemperatur. Die Felder haben in meinem Test immer sehr zuverlässig und präzise reagiert, wobei die ersten beiden mit blauen und das dritte mit einer roten LED versehen ist. Schön ist, dass man die Helligkeit wie über einen Slider verändern kann.

Taotronics Schreibtischlampe Usb Anschluss

An der Seite der Lampe befindet sich noch ein USB-Anschluss, den ich aber ehrlich gesagt nicht benutzt habe, da ich durch das Wireless Charging ja die Kabel loswerden möchte. :D

Lob und Kritik

Alles in allem bin ich mit der Lampe sehr zufrieden. Sie sieht sehr gut aus, ist definitiv hell genug und die Möglichkeit, die Farbtemperatur ändern zu können, möchte ich ab jetzt definitiv nicht mehr missen. Denn in bestimmten Situationen benötigt man eine möglichst neutrale und helle Lichtquelle und in anderen Situationen reicht auch ein angenehm warmes Licht aus.

Was ich außerdem schön fand: Wechselt man die Helligkeitsstufen, werden die LEDs nicht plötzlich, sondern allmählich heller. Schade, dass dies (so wie bei meiner Taschenlampe von Olight) nicht auch beim Ein- und Ausschalten geschieht.

Taotronics Schreibtischlampe Leds

Trotz der vielen positiven Worte gibt es auch ein paar Dinge, die mir nicht ganz so gut gefallen haben. Das ist einmal das Gewicht, denn ca. 800 Gramm für die komplette Lampe ist einfach echt wenig. Ich habe hier noch eine Art Architektenlampe stehen, bei der allein der Fuß über 2Kg wiegt. Dafür steht die Lampe aber wahrscheinlich auch nach einem schweren Erdbeben noch an ihrem Platz.

Die Lampe von TaoTronics steht bei weitem nicht instabil, aber ein Kilogramm mehr hätte sicher nicht geschadet. Darüber hinaus finde ich es schade, dass man nicht sieht, welche Farbtemperatur gerade eingestellt ist. Man hätte lieber auf den (meiner Meinung nach total unnötigen) Timer verzichten und ihn durch eine dementsprechende Anzeige ersetzen sollen.

Durch die längliche Annordnung der LEDs ist die Ausleuchtung auf dem Schreibtisch zudem nicht hundertprozentig gleichmäßig, wie es zum Beispiel bei einem runden Lampenkopf der Fall gewesen wäre. In Richtung Lampenfuß „sammelt“ sich immer ein wenig mehr Licht. Und last but not least, könnten die beiden Lampenarme für meinen Geschmack ruhig noch 10cm länger sein, damit man den Schreibtisch mehr von oben und nicht schräg von der Seite beleuchten kann.

Taotronics Schreibtischlampe

Wer sich an den kleinen Kritikpunkten jedoch nicht stört, der bekommt für einen fairen Preis von ca. 40 Euro aber eine wirklich tolle Lampe, mit der nebenbei noch Handys drahtlos aufgeladen werden können. Und vielleicht laden Schreibtischlampen ja bald auch meinen Laptop auf. ;)

Denkt daran, vor einem Kauf zu prüfen, ob euer Handy per Qi Wireless-Charging aufgeladen werden kann :)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.