Telegram 4.2 bringt selbstzerstörende Medien und mehr

Software

Der Telegram Messenger hat aktuell neue Funktionen spendiert bekommen. Mit dabei sind unter anderem selbstzerstörende Bilder und Videos.

Der Telegram Messenger verkündete aktuell mehrere Neuerungen für den Messenger, welche ab sofort in den Clients für Android, iOS und den Desktop integriert sind. So gibt es in Version 4.2 nun selbstzerstörende Bilder und Videos in allen privaten Chats und eine Funktion für einer Nutzer-Bio. Weiterhin lassen sich Sticker jetzt einfacher nutzen. Auch will man die Sicherheit erhöht und die allgemeine Geschwindigkeit der Apps optimiert haben.

Klingt sicher alles ganz nett, für mich kommt Telegram allerdings weiterhin nicht in Frage. Dass aufgrund der geräteübergreifenden Nutzung per default keine Ende zu Ende-Verschlüsselung aktiv ist und man daher immer erst einen privaten Chat starten muss, sagt mir nicht wirklich zu. Solltet ihr Telegram dennoch gerne nutzen, ist das hier eventuell interessant für euch.

Preis: Kostenlos
Preis: Kostenlos


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.