Telegram 4.2 bringt selbstzerstörende Medien und mehr

Der Telegram Messenger hat aktuell neue Funktionen spendiert bekommen. Mit dabei sind unter anderem selbstzerstörende Bilder und Videos.

Der Telegram Messenger verkündete aktuell mehrere Neuerungen für den Messenger, welche ab sofort in den Clients für Android, iOS und den Desktop integriert sind. So gibt es in Version 4.2 nun selbstzerstörende Bilder und Videos in allen privaten Chats und eine Funktion für einer Nutzer-Bio. Weiterhin lassen sich Sticker jetzt einfacher nutzen. Auch will man die Sicherheit erhöht und die allgemeine Geschwindigkeit der Apps optimiert haben.

Klingt sicher alles ganz nett, für mich kommt Telegram allerdings weiterhin nicht in Frage. Dass aufgrund der geräteübergreifenden Nutzung per default keine Ende zu Ende-Verschlüsselung aktiv ist und man daher immer erst einen privaten Chat starten muss, sagt mir nicht wirklich zu. Solltet ihr Telegram dennoch gerne nutzen, ist das hier eventuell interessant für euch.

Telegram
Preis: Kostenlos
App nicht darstellbar
Die App kann derzeit nicht angezeigt werden

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

FRITZ!Box 6890 LTE und 6820 LTE erhalten FRITZ!OS 7.12 in Firmware & OS

Vivo V17 Pro mit Dual-Pop-Up-Frontkamera vorgestellt in Smartphones

simply Tarifaktion: 1 GB Datenvolumen extra in Tarife

Wie vereinbart man Technikbegeisterung mit Klimaschutz? in Kommentare

Jump: Uber startet E-Scooter-Verleih in Berlin in Mobilität

Nintendo Switch Lite und neues Zelda jetzt erhältlich in Gaming

1&1 Trade-In: Bis zu 700 Euro für gebrauchtes Apple iPhone in Smartphones

Xiaomi Mi Mix Alpha kommt nächste Woche in Smartphones

OnePlus 7T erscheint mit schnellerem Warp Charge 30T in Smartphones

Apple iOS 13 deutet neue „Items“ an in Hardware