Telekom präsentiert Quartalszahlen Q3-2014

telekom logo

Am heutigen Vormittag stellte die Telekom ihre Quartalszahlen der vergangenen drei Monate vor.

Telekom droht VoIP-Verweigerern mit Kündigung23. September 2014

Die Telekom stellt auf dem deutschen Providermarkt sowohl in der Mobilfunk- als auch Festnetzsparte weiterhin den Marktführer dar, wie wir bereits vor ein paar Tagen erfahren haben. Heute morgen nannte der magentafarbene Konzern einige aktuelle Kennzahlen zum Unternehmensgeschäft.

Insgesamt konnte man im Vergleich zum Vorjahresquartal einen Umsatzwachstum von 0,8 Prozent auf nun 15,6 Milliarden Euro verzeichnen. Dies ist allerdings nicht auf ein starkes Geschäft im Heimatland Deutschland zu verzeichnen, viel mehr sorgte der amerikanische Markt mit einem starken Umsatzwachstum für solide Zahlen.

telekom q3 2014

In Deutschland ist der Umsatz im Vorjahresvergleich schließlich um immerhin 2,4 Prozent gesunken, im Mobilfunkmarkt sieht es nicht viel besser aus, sodass man in Deutschland einen Umsatzrückgang um insgesamt 1,5 Prozent verzeichnen musste. Dies bedeutet, dass erstmals mehr als 60 Prozent der Umsätze im Ausland erwirtschaftet wurden, ob man das US-Geschäft weiterhin abgeben möchte, bleibt daher fraglich.

Der gesunkene Gewinn dürfte vor allem durch Investitionen in den Netzausbau zu erklären sein. Insgesamt versorgt man nach eigenen Angaben nun 79 Prozent der Bevölkerung mit neuestem Mobilfunkstandard. Da immerhin 74 Prozent der deutschen Bevölkerung in einer Stadt leben bedeutet dies vor allem, dass weiterhin kaum einer der ländlichen Bewohner in den Genuss einer LTE-Verbindung kommt.

telekom q3 2014 ausbau

Die Anzahl von Kunden mit LTE-fähigem Smartphone sowie erlaubter LTE-Nutzung im Tarif nahm um mehr als 100 Prozent zu und liegt mittlerweile bei 4,7 Millionen. Dazu dürften auch die 1,4 Millionen neu verkauften Smartphones beigetragen haben – der zweithöchste Wert in der Unternehmensgeschichte.

Die Neuzugänge im ausgebauten Glasfaser-Netz konnte man fast verdoppeln, 40 Prozent aller Haushalte werden bereits mit Glasfaserleitungen versorgt. Wer sich mit den neuesten Unternehmenszahlen weiter auseinander setzen möchte, findet ausführliche Informationen auf der Telekom-Website.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.