TIDAL: Künstler und Tracks blocken

Die Mitglieder der Musikstreaming-Plattform TIDAL haben nun die Möglichkeit, Künstler und Tracks zu blockieren, die nicht ihrem Musikgeschmack entsprechen.

In den algorithmisch kuratierten Playlisten von TIDAL, „My Mix“ und „Artist and Track Radio“, ist die Block-Funktion seit kurzem aktiv. Für Mitglieder, die nicht möchten, dass bestimmte Tracks oder Künstler in diesen Playlisten erscheinen, bietet TIDAL nun die Möglichkeit, Inhalte stumm zu schalten. Ähnliches bietet seit Kurzem auch Spotify an.

Unmsetzung per Blockiersymbol

Um Künstler oder Tracks aus den Playlisten zu entfernen, können Abonnenten ein Blockiersymbol aktivieren, das auf der „Wiedergabe“-Seite bei der Nutzung von „My Mix“ sowie Künstler- und Track-Radio-Playlisten angezeigt wird. Sobald das Blockiersymbol ausgewählt ist, können die Nutzer wählen, ob sie einen bestimmten Track oder den gesamten Backkatalog des Künstlers stumm schalten möchten.

In jedem Fall überspringen die Wiedergabelisten automatisch den blockierten Inhalt und entfernen ihn aus allen Künstler- und Track-Radio- sowie aus den „My Mix“-Playlisten. Für den Fall, dass Mitglieder ihre blockierten Inhalte einsehen möchten, bietet TIDAL eine entsprechende Liste in den Einstellungen. Die Abonnenten haben dort auch die Möglichkeit, Inhalte wieder freizuschalten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.