🔥 Heute ist Amazon Prime Day - Zu den Angeboten → 🔥

Spigen Glas – Der ultimative Displayschutz?

Mit dem Kauf eines Smartphones ist es heutzutage nicht getan. Als ich im April mein HTC One bestellte, war es noch nicht lieferbar, sodass ich bis Anfang Mai warten musste. In der Zwischenzeit hatte ich mir schon eine Schutzfolie und ein billiges TPU Case gekauft, um es vom ersten Moment an zu schützen.

Nachdem Erhalt des HTC Ones habe ich nach kurzem Erforschen des Gerätes die Schutzfolie draufgemacht und musste feststellen, dass das Gefühl beim Berühren des Touchscreens nicht mehr der selbe war. Ich war unzufrieden, aber um keine Kratzer zu riskieren, lies ich die Folie auf dem Handy. Bei meinen vorhergegangen Geräten hatte ich mir auch immer wieder Folien geholt, doch diese nach kurzer Benutzung wieder abgemacht, da ich mich mit ihnen nicht anfreunden konnte.

Bei meinen Recherchen im Internet, unter anderem bei den XDA-Developers stieß ich auf das Spigen Glas.t. Ein 0,2mm dicker Glasschutz, der auf dem Display angebracht wird. Doch die Kritiken waren teilweise ernüchternd. Die Kanten sollten scharf sein und die Buttons nicht wirklich funktionieren.

HTC erhöhte mit einem Software-Update die Sensitivität der Touch Buttons, wodurch sie trotz des Glas-Schutzes funktionieren sollten. Auch Spigen arbeitete währenddessen an seinem Produkt weiter und brachte das Glas.tr auf den Markt, welches abgerundete Ecken bietet und 0,4 mm dick war.

Für mich schien es, das richtige Produkt zu sein und ich bestellte es bei ebay.com für 34,99$. Nach einer Versandzeit von knapp 6,5 Wochen (es hing beim Zoll fest) kam es heute bei mir an.

ZOE_0013 1

Kaum war es da, war es auch ausgepackt, denn die lange Wartezeit hatte Spuren hinter lassen. Zum Glück keine auf dem Display.

In der Verpackung ist neben dem Glas, ein Mikrofasertuch, eine Art Brillenputztuch und ein „Squeegee“, um Blasen herauszuarbeiten. Mit diesen Materialien habe ich mein Display sauber gemacht und dann das Glas draufgelegt und ohne mein Zutun hat es sich angesaugt und sitzt jetzt bis auf zwei kleine Bläschen fest.

Nun ja was soll ich sagen, ich bin einfach begeistert von dem Glas, denn dieses komische Gefühl von Schutzfolien, gibt es nicht und auch an der Reaktionszeit hat sich nichts geändert. Bei Spielen mit schnellen Bewegungen, wie z.B. Fruitninja, merke ich keinen Unterschied. Die Kanten sind zwar leicht störend, aber dank der Abrundung, kann man sich daran nicht schneiden und das Gleiten mit dem Finger von den Lautsprechern zum Display ist weiterhin möglich.

Wie sich das Glas bei einem Sturz oder ähnlichem verhält, wollte ich nicht austesten. Doch wem eine Otterbox und ähnliches Hüllen zu unhandlich sind, hat mit dem Spigen Glas eine Top Möglichkeit sein Display zu schützen

Wer lange Spaß mit seinem Smartphone haben will, ein unverfälschtes Glas-Gefühl haben will und die Investition von knapp 30€ nicht scheut, kann bei den Spigen Glas Produkten zuschlagen. Bereuen werdet ihr dies nicht.

ⓘ Das ist ein Leserbeitrag. Inhaltlich verantwortlich ist der jeweilige Autor.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.