• WhatsApp mit neuer Spamwelle

    whatsapp android icon

    Nachdem WhatsApp nun von Facebook gekauft worden ist und es danach  auch noch einen größeren Ausfall gab, gibt es derzeit bei WhatsApp wohl wieder einen neue Spam Welle. Bitte denkt nach und verschickt solch einen Text NICHT an eurer Freunde, denn genau das ist das Ziel der Verbreiter. Es entsteht sinnlos Unsicherheit bei naiven Nutzern.

    Hier der Inhalt der aktuellen Kettennachricht:

    Liebe Benutzer von WhatsApp, wie einige von Ihnen vielleicht schon bemerkt haben, war das Erhalten von Nachrichten am 22.Februar nur teilweise oder nicht möglich. Grund dafür war, dass unsere Server überlastet waren. Damit solche Probleme nicht öfters vorkommen, haben wir beschlossen den Datenverkehr zu verringern. Um jedoch wenig Verluste zu machen haben einigten wir uns darauf, den „aktiven WhatsApp-Besitzern“ weiterhin das kostenlose, bzw. jährlich zu bezahlende WhatsApp zu erlauben. Den „weniger aktiven WhatsApp-Besitzern“ wird dann das senden oder erhalten jeglicher Mediendateien (Fotos, Viedeos etc.) gesperrt, zudem wird das hochladen von einen neuen Profilbild und/oder eines neuen Status verweigert. Klar kann man sich für etwas Geld (4,99€) alle Funktionen von WhatsApp wieder freikaufen.

    Um jetzt zu untersuchen ob Sie einer der „aktiven WhatsApp-Besitzer“ sind oder nicht, haben wir diese Nachricht verfasst. Wer sie erhaltet und dann an 10 weitere Kontakte via WhatsApp versendet (Gruppen oder Broadcast ausgeschlossen), der wird in unserere Liste als „aktiver WhatsApp-Nutzer“ eingetragen und hat weiterhin WhatsApp mit allen Funktionen. Wer diese Nachricht nicht weitersendet, an zu wenige, nur in Gruppen oder via Broadcast der wird als „nicht aktiver WhatsApp-Nutzer“ eingetragen. Innerhalb einiger Wochen werden die Änderungen übernommen, solange habt ihr Zeit. Danach werden alle neuen WhatsApp-Benutzer als „nicht aktive WhatsApp-Benutzer“ eingetragen.

    WhatsApp Inc. All rights reservet

    Beitrag teilen

    Gastbeitrag
    Das ist ein Gastbeitrag. Inhaltlich verantwortlich ist der jeweilige Autor.

    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Aktuelle Kurzmeldungen Kurzmeldungen aufrufen →