Twitter: 250.000 Passwörter nach Hacker-Attacke gestohlen

twitter_header

Twitter hat gestern auf dem eigenen Blog bekannt gegeben, dass man Opfer einer Hacker-Attacke geworden sei. Die Attacken fanden demnach diese Woche statt und galten Nutzerdaten, auf die zugegriffen werden sollte. Nachdem man bei Twitter von den Angriffen erfahren und eine gerade stattfindende Attacke abwehren konnte, haben Recherchen ergeben, dass die Hacker allerdings bereits Zugriff auf Nutzerdaten von 250.000 Nutzern hatten. Diese Daten umfassten Benutzernamen, E-Mail-Adressen, Session-Tokens sowie verschlüsselte und gesalzene Passwörter.

Obwohl die Hacker mit den gestohlenen Passwörtern im Grunde nichts anfangen können werden, hat Twitter als Vorsichtsmaßnahme die Passwörter der betroffenen Nutzer zurückgesetzt und E-Mails an die jeweils hinterlegten E-Mail-Adressen geschickt, in denen zur Vergabe eines neuen Passwortes geraten wurde.

Neben der Vergabe eines sicheren Passwortes empfiehlt sich unter Umständen auch der Einsatz eines Passwort-Managers. 1Password und KeePass sind solche Beispiele.

Quelle Twitter

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Google Assistant: Ambient Mode für mehr Android-Smartphones in Dienste

EMUI 10: Huawei Mate 10 Pro mit Beta für Android 10 in Europa in Firmware & OS

Tesla und Volkswagen haben keine Pläne für Kooperation in Mobilität

Google Maps mit lokalen Empfehlungen in Dienste

Apple Pay: iPhone wohl bald mit offenem NFC-Chip in Fintech

Android 10: Sony nennt Update-Plan für Xperia-Modelle in Firmware & OS

Google Play Store: Auto-Play-Videos lassen sich deaktivieren in Dienste

Weltweit mobiles Internet: Skyroam Solis X Hotspot im Test in Testberichte

Alcatel 3X Smartphone ab sofort erhältlich in Hardware

Spotify: Mit Podcasts das Wachstum sichern in Dienste