Twitter experimentiert mit View-Counter für Tweets

Twitter Logo Icon Header

Twitter experimentiert mal wieder: Einige Nutzer bekommen aktuell die Möglichkeit, einen View-Counter für ihre Tweets einzusehen.

Ganz offensichtlich soll das die Nutzer dahingehend motivieren, mehr Tweets abzusetzen und sich stärker zu involvieren. Auch die Nutzer mit relativ wenigen Followern will man motivieren, denn schaut man auf die Anzahl der eigenen Follower, kann es eben schonmal frustrierend sein zu sehen, dass die eigenen Inhalte wahrscheinlich eher nicht gelesen werden.

Aus diesem Grund benachrichtigt Twitter die Nutzer seit neuestem auch, wenn ein Retweet retweeted oder ein Tweet favorisiert wurde, in dem man erwähnt wird: Man will den Nutzern Feedback geben, sie bei der Stange halten und so dürfte auch ein View-Counter in diese Strategie hineinspielen, denn so sieht man wenigstens, dass ein Tweet gelesen wurde, wenn er denn nicht favorisiert oder retweeted wird.

Genau so könnte das Ganze aber auch nach hinten losgehen: Wer viele Follower hat, aber sieht, dass nur wenige die eigenen Tweets überhaupt sehen, könnte sich diese Motivationshilfe auch umkehren. Sofern Twitter den View-Counter also nicht für alle Nutzer einführt, wird das einer der Gründe sein.

twitter-view-count-experiment

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.