Twitter kauft TweetDeck für 40 – 50 Millionen US-Dollar

Nun ist es wohl passiert, Twitter kauft angeblich TweetDeck für 40 – 50 Millionen US-Dollar. Diese Infos bröckelt derzeit aus Insiderkreisen nach Außen und sollen wohl im Laufe der nächsten Tage offiziell verkündet werden. Bererits im April hat sich dieser Deal angekündigt.

Was das nun für die verschiedenen TweetDeck-Clients heißt, ist derzeit natürlich noch vollkommen unklar, sicher ist allerdings, dass man aktuell auf diversen Plattformen in direkter Konkurrenz steht, wirkliche Vorteile wird man sich also vor allem durch die Desktop-Version erhoffen. Eine Stilllegung von TweetDeck bei dieser Kaufsumme halte ich für unwahrscheinlich.

Was sagt ihr zu dem Deal?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Apple Pay: Sparkasse bei Apple gelistet in Fintech

Samsung Galaxy Tab S6 LTE im Test in Testberichte

Finanzbranche: Zahlen zur Digitalisierung in Fintech

Medion Life X15060: 50-Zoll-UHD-TV ab 24. Oktober bei Aldi Süd erhältlich in Hardware

13% Rabatt auf iTunes-Geschenkkarten bei Penny in Schnäppchen

OnePlus 7T Pro Testbericht in Testberichte

backFlip 42/2019: Huawei Mate 20 Pro mit EMUI 10 und ein Klarmobil-Aktionstarif in backFlip

Smartphone-Angebote bei Saturn & MediaMarkt in Schnäppchen

3D-Drucker-Roundup No. 56: Halloween-Modelle, Boote aus dem 3D-Drucker in News

Huawei: 5G Indoor-Systeme gewinnen an Bedeutung in News