Unser erster Eindruck von Samsung Galaxy Note 4, Note Edge und Gear S

samsung galaxy note 4 edge gear s

Beim gestrigen Samsung-Presseevent (in voller Länge anschauen) hatten wir Gelegenheit die neu vorgestellten Gadgets Galaxy Note 4, Galaxy Note Edge und die Gear S etwas genauer befummeln zu können. Leider war wie immer massig viel los, weswegen die Videos etwas am Ton gelitten haben. Aber ein bisschen Bewegtbild kann ja nie schaden.

Samsung Galaxy Note 4

Das Galaxy Note 4 ist, wie zu erwarten war, eine interessante Weiterentwicklung des Vorgängers. Es wurde an einigen Ecken optimiert und so kann es mit einem Metall-Rahmen und einem deutlich verbesserten S Pen aufwarten, der schon fast an „echtes Zeichnen“ rankommen soll. Das QHD-Display rockt und trotzdem soll bei einem nur wenig größeren Akku trotz der größeren Auflösung und schnellerem Prozessor, eine längere Akkulaufzeit erreicht werden. Zudem wurde ein Quick-Charging-Modus integriert, welcher einen leeren Akku in einer halben Stunde auf 50 Prozent laden soll.

Auch an der Kamera wurde gefeilt und der Front/Selfie-Cam wurde ein bis zu 60 Prozent lichtstärkerer Sensor verpasst, der sogar Panorama-Selfies macht. Das alles klingt wirklich schon einmal sehr schick und ich freue mich darauf, ein Testgerät für euch genauer unter die Lupe nehmen zu können.

Samsung Galaxy Note Edge

Das Note Edge wurde ebenso überraschenderweise endlich vorgestellt. Im Grunde wurde diese Art von Display ja schon fast seit Jahren unter der Hand auf Messen und Events präsentiert und mit dem Note Edge wird nun ein Handy mit dieser Technik auf den Markt gebracht. Prinzipiell ist das Note Edge ein Note 4 mit fast schon scharfkantigem Metallrahmen und eben dieser „runden Besonderheit“. Mir persönlich erschließt sich der Sinn dieses Zweitdisplays nicht ganz, aber es gibt ja für alles einen Markt. :)

Auf der IFA wurde gezeigt, dass dort Funktionen wie ein Countdown, eine Taschenlampe, oder auch einzelne App-Shortcuts oder gar SMS in einer Art Ticker dargestellt werden können. Auch hier konnten wir dank Messetrubel kein besonders geiles Video aufnehmen. Wenn dann mal Testgeräte verteilt werden, bekommt ihr auch hier gewohnt besseres Material.

Samsung Gear S

Unser erster Eindruck von Samsung Galaxy Note 4, Note Edge und Gear S
Die Gear S gefällt mir mit den vorgestellten Watchfaces sehr gut. Ist in meinen Augen mit dem breiten Band ein bisschen „bullig“, aber irgendwo muss die GSM-Technik ja verbaut werden. Tizen als Betriebssystem ist für mich persönlich eher ein No-Go, aber auch hier kommt es vermutlich eher darauf an, wie energiesparend selbiges ist und ob die Uhr damit auch mit einem App-Portfolio ähnlich Android Wear o. ä. versorgt wird. Je nachdem, wofür der Anwender am Ende eine Smartwatch primär einsetzen möchte, muss der Hersteller einen Mittelweg finden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.