Vodafone lässt die Marke Kabel Deutschland sterben

Vodafone

Gestern startete die gemeinsame Vermarktung von Vodafone und Kabel Deutschland mit den neuen „Zuhause Plus“-Festnetzangeboten. Dies ist ein Ergebnis der Übernahme von Kabel Deutschland durch Vodafone, die man Mitte 2013 verkündetet. Im Zuge des Vermarktungsstarts ist nun auch klar, Kabel Deutschland wird als Marke sterben. Wie Jens Schulte-Bockum, CEO bei Vodafone Deutschland, aktuell bestätigt. Details, wann das passieren soll, nannte Schulte-Bockum allerdings noch nicht. Genau sagt er gegenüber dem Online-Dienst Horizont:

Auf Dauer werden wir die Marke Kabel Deutschland im Endkundengeschäft durch Vodafone ersetzen.

[…] Ein Termin hierfür steht noch nicht fest.

Insgesamt 39,2 Millionen Haushalte haben die Möglichkeit, über Vodafone und Kabel Deutschland Breitband-Anschlüsse zu beziehen, realisiert werden diese über DSL, Kabel oder LTE. Davon können laut Vodafone 16,1 Millionen Haushalte mit mindestens 25 Megabit pro Sekunde im Internet surfen.

Quelle horizont via v-i-t-t-i


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.