VW e-Golf: Volkswagen möchte die Produktion verdoppeln

Vw Egolf 2017 Header

Der neue e-Golf wird häufiger, als das alte Modell nachgefragt. VW möchte die Produktion daher verdoppeln und 70 Modelle pro Tag produzieren lassen.

Letztes Jahr bekam der VW e-Golf ein Upgrade spendiert, welches vor allem die Reichweite verbesserte. Laut NEFZ-Wert kommt er mittlerweile auf 300 km, im Test waren das aber eher 200 km Reichweite. Noch nicht optimal, aber für viele ausreichend und daher ist die Nachfrage nach dem Modell in diesem Jahr auch angestiegen. VW möchte nun reagieren und die Produktion verdoppeln.

Von 35 Modellen pro Tag soll es auf 70 Modelle pro Tag hoch gehen. Realisiert wird das zweite Schicht in Dresden, die ab März 2018 bereit ist. Kann man nur hoffen, dass in dieser Zeit die Nachfrage nicht zurück geht. Der e-Golf 2017 ist nicht das erste Elektroauto von VW, könnte aber das erfolgreichste bis dato werden.

Ein guter Einstieg in die Roadmap E, mit der Volkswagen den Wandel zu Elektro in den kommenden Jahren anführen möchte. Doch nach dem e-Golf muss da noch mehr kommen und ich bin gespannt auf 2018 und 2019, ich denke da werden wir einige neue Elektromodelle von Volkswagen sehen.

Quelle dnn

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.