Wake Up: Samsung betreibt virales Marketing für das Galaxy S3 vor einem Apple Store (Update)

Der Disput zwischen Samsung und Apple findet nicht nur vor den Gerichten dieser Welt statt, auch die Anhänger der jeweiligen Partei gehen regelmäßig in Blogs, Foren oder sozialen Netzwerken aufeinander los. Samsung macht aus seiner Abneigung gegen Apple auch kein Geheimnis und mobilisiert seine Fans des Öfteren indirekt, immer wieder versucht das Unternehmen die Käufer von Apple-Produkten durch die Blume anzugreifen und stempelt diese auch schon mal als naive und unnötig vor einem Laden wartende Menschen ab. In seinem neusten Teaser für das Unpacked-Event am 3. Mai in London gibt es eine weitere Anspielung, in der man die anderen Nutzer als Schafe und somit Herdentiere bezeichnet, man soll doch lieber auf die neuen und einzigartigen Produkte von Samsung warten. Welche ironischerweise ja mittlerweile selbst den Massenmarkt dominieren und durchaus erfolgreich sind.

Die neuste Kampagne nennt sich Wake Up und in Australien hat man mal eben eine Gruppe mit schwarzen Klamotten engagiert und diese mit einem Bus und Schildern mit der Aufschrift „Wake Up“, was so viel wie „wacht auf“ heißt, bestückt. Natürlich erregte die von Samsung beauftragte Meute eine Menge Aufmerksamkeit in der Stadt und ein Besucher des Apple Stores hat die Ankunft beobachtet und auf Video festgehalten. Passend dazu gibt es auch noch eine Webseite mit einem Countdown, der wohl am 3. Mai um 20 Uhr endet und dann einen Link zur Produktseite für das Samsung Galaxy S3 beinhaltet. Ich finde die Aktion wirkt ehrlich gesagt eher etwas verstörend, wird aber wohl seine nötige Wirkung erzielen und die Leute wieder zum Diskutieren anregen. Während Samsung Australien mit „Wake Up“-Sprüchen zupflastert stelle ich euch gleich passenderweise die Frage: Was haltet ihr von Samsungs viraler Marketing-Kampagne vor dem Apple Store?

Update

Samsung hat reagiert, man hat wohl nichts mit der Aktion zu tun. Es heißt:

Samsung Electronics Australia has nothing to do with the ‘Wake-Up Campaign

Teilen

Hinterlasse deine Meinung