Was die Deutschen über E-Scooter denken

Iconbit Kick Tt Scooter 3

In Deutschland sind die elektrisch angetriebenen Roller aka E-Scooter derzeit noch nicht für den Verkehr zugelassen, am 17. Mai wird der Bundesrat voraussichtlich darüber entscheiden.

Wir werfen heute mal einen Blick darauf, wie die Deutschen die Gefährte im Bezug auf Klimaschutz und weitere Themen einschätzen. Die Ergebnisse stammen aus einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Branchenverbands Bitkom.

Die übergroße Mehrheit der Bundesbürger (91 Prozent) hat bereits von E-Scootern gehört. Und 43 Prozent der 16- bis 64-Jährigen würden auf private Autofahrten in der Stadt verzichten, wenn es ausreichend E-Scooter gäbe. Bei den Älteren ab 65 sind es immerhin noch 15 Prozent.

Quer durch alle Altersgruppen ist jeder zweite Bundesbürger (50 Prozent) überzeugt, dass E-Scooter ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz wären. Während die Senioren ab 65 Jahre vor allem Gefahren sehen und mehrheitlich für ein Roller-Verbot plädieren, betonen die Jüngeren die Vorteile und fordern eine rasche Zulassung von E-Rollern.

An E-Scootern scheiden sich in Deutschland die Geister. Selten hat eine neue Technologie gleichzeitig so starken Zuspruch und so starke Ablehnung erfahren wie Elektro-Roller

– Bitkom-Präsident Achim Berg

Yorks Scooter S1 Elite Back

E-Scooter als Ergänzung zum öffentlichen Nahverkehr

Zwei von drei Bundesbürgern zwischen 16 und 64 Jahren (66 Prozent) sind der Meinung, dass E-Scooter eine gute Ergänzung zu bestehenden öffentlichen Nahverkehrsangeboten wie Bus, Straßenbahn oder U-Bahn wären. Und mit 62 Prozent fordern ähnlich viele, dass E-Scooter in Deutschland möglichst schnell zugelassen werden.

Unter den 16- bis 29-Jährigen fordern sogar 7 von 10 (71 Prozent), dass E-Scooter möglichst rasch genutzt werden dürfen. Unter den Senioren ab 65 Jahren halten dagegen nur 3 von 10 (29 Prozent) E-Scooter für eine gute ÖPNV-Ergänzung und gerade einmal 16 Prozent plädieren für eine rasche Zulassung.

Zugleich fordern 7 von 10 (68 Prozent) der Älteren, dass E-Scooter verboten werden sollten, weil sie zu gefährlich seien – unter den Jüngeren (16 bis 64 Jahre) teilen nur 31 Prozent diese Sichtweise.

190503 E Scooter Klimaschutz Print Pg

Einsatzorte und Risiken der E-Scooter

Eine deutliche Mehrheit der 16- bis 64-Jährigen (60 Prozent) würde E-Scooter gerne für Wege in der Freizeit nutzen. Unter den Älteren ab 65 sind es nur 13 Prozent. Und auch für den Weg zur Arbeit, zur Schule oder in die Hochschule stoßen E-Scooter auf Interesse. 52 Prozent der 16- bis 64-Jährigen würden dazu einen Roller nutzen.

3 von 5 Befragten (59 Prozent) denken, dass es durch E-Scooter zu mehr Verkehrsunfällen kommen könnte. Während der Anteil bei den Jüngeren zwischen 16 und 64 Jahre bei 53 Prozent liegt, sind es bei den Älteren ab 65 mit 75 Prozent deutlich mehr.

9 von 10 Bundesbürgern (89 Prozent) sprechen sich für eine Versicherungspflicht aus, wobei es hier kaum Unterschiede zwischen den Altersgruppen gibt. Bei den 16- bis 64-Jährigen die Zustimmung mit 88 Prozent nur leicht unter der der Älteren ab 65 mit 91 Prozent.

Info

Grundlage der Angaben ist eine Umfrage, die Bitkom Research im Auftrag des Bitkom durchgeführt hat. Dabei wurden 1.004 Personen ab 16 Jahren in Deutschland telefonisch befragt. Die Umfrage ist repräsentativ.

Elektro Scooter Roller Ekf Header
E-Scooter: Sie kommen, aber „keiner“ will sie3. Mai 2019 JETZT LESEN →
Elektro Scooter Roller Ekf Header
E-Scooter: Gehwege nun doch verboten7. Mai 2019 JETZT LESEN →

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Sony PlayStation 5: Foto zeigt das DevKit in Gaming

OnePlus 7T im Härtetest in Smartphones

Ende der Zeitumstellung verzögert sich in News

Galaxy Fold: Samsung plant 2020 den Durchbruch in Smartphones

Google Pixel 4 im Test in Testberichte

Audi setzt voll auf Elektromobilität in News

Honor V30 kommt im November in Smartphones

Elektronische Behördendienste: Deutschland im Mittelfeld in News

Apple 2020: Das Jahr der AR-Brille in AR & VR

Huawei nova 5z in China offiziell vorgestellt in Smartphones