Was war. Was wird.

smartphone touch

Das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu, Zeit für einen Rückblick, ein bisschen Geplapper und ein wenig Kaffeesatzleserei.

Über sechs Jahre ist mobiFlip.de nun bereits online. Anfänglich als meine persönliche Ablagestelle für Tipps und Tricks rund um Smartphones gedacht, kamen nach und nach mit weiteren Autoren auch neue Themen hinzu. „News und Testberichte aus der mobilen Welt“, das stand und steht weiterhin als kleiner Slogan des Blogs im Fokus. Das soll auch so bleiben.

Viel Zuspruch und viel Gegenwind haben alle Autoren der Seite bereits erfahren, gerade weil sie sich nicht scheuen ihre persönlichen Ansichten zu aktuellen Themen ins Netz zu schreiben. Da wir intern keine inhaltlichen Vorgaben für die Autoren festgelegt haben, kann jeder Blogger frei nach seiner persönlichen Art schreiben. Ich denke das war und ist für alle im Team einer der wichtigsten Punkte beim Bloggen.

Technologien entwickeln sich weiter, Themengebiete verschmelzen, das sieht man auch hier im Blog. Von tragbaren Gadgets, über Heimunterhaltung bis hin zu vernetzen Fahrzeugen greifen wir seit jeher sämtliche Themen auf. Publikationen in diesen Themembereichen gibt es viele, liest man überall nur die Überschrift, hat man zuweilen das Gefühl, alle berichten den gleichen Brei. Zum Glück ist das nicht so.

Das fällt schnell auf, wenn man bereit ist, das zu erkennen und sich damit zu beschäftigen. Wer in sozialen Netzwerken nur noch Vorschaubilder und Überschriften aufschnappt, an dem könnte das vorbeigehen, aber es gibt so viele kleine und große Blogs bzw. Webseiten, die zu ein und dem selben Thema so viel zu sagen haben, dass ich mich jeden Tag aufs neue freue, wenn sich jemand dazu entscheidet, ins Netz zu schreiben. Ihr spielt mit dem Gedanken? Macht es!

Das heißt nicht, dass man nicht auch abstumpfen kann. Nicht jede kleine Popelnews wird von jedem Autor hier im Blog zu einem lesenswerten Highlight. Zum Glück ist das auch nicht unser Anspruch. Seit jeher versuchen wir eine gesunde Mischung zwischen Neuigkeiten, Tipps und Tricks, sowie Testberichten online zu bringen. Erachten wir persönlich mal eine „News“, welche die Runde macht, als eher lahm, haben wir 20 Minuten später locker 5 Nachrichten mit Tipps darauf im Posteingang. Das ist gut so. Es zeigt, dass auch ihr Leser etwas fordert und aktiv beitragen wollt. Nicht nur in den Kommentaren.

Irgendwo ist Bloggen auch immer Interaktion, oder besser gesagt eine Mischung aus Meinung und Dienstleistung für den Leser. Alles liefern kann man nicht. Lückenlos Theme abdecken wollen wir nicht. Spaß an der Sache haben wir. Ihr Leser seid oft die richtigen Fachleute bei euren Themen, das führt zu Feedback, Kritik, Verbesserungsvorschlägen, Ergänzungen, usw. Das ist toll, denn so lernt man stets dazu. Die Kommentare sind ab und an interessanter, als so manche News.

Seit unserem kleinen Aufruf in diesem Jahr ist das mobiFlip-Team angewachsen. Über 50 ernsthafte Bewerbungen sind bei uns gelandet, aus denen sich einige neue Teammitglieder gefunden haben. Das Team ist mittlerweile recht groß, das liegt allerdings vor allem an unserer offenen Arbeitsteilung. Viele aus dem Team schreiben nebenbei, nach Feierabend, in der Mittagspause oder sonstwann. Das macht die Organisation nicht immer einfach, schafft aber für viele gar nicht erst eine Art Arbeitsdruck und das ist uns wichtig.

Die „neuen“ Autoren sind allesamt noch recht jung. Einige haben bereits Erfahrungen beim Bloggen sammeln können, andere haben bei nahezu Null angefangen. Genau das haben wir gesucht. Leute, die sich ausprobieren wollen, ungeschliffen sind, Spaß an der Sache haben und vor allem keine Angst haben, auch mal Fehler zu machen. Neuen Leuten Chancen geben, statt sich zu sehr zu professionalisieren. Dieser Ansatz war mir wichtig und ich bin ehrlich froh, dass es so gut klappt.

Das Jahr 2014 war auch das Jahr, in dem man gespürt hat, dass sich in Sachen Finanzierung etwas ändern könnte. Während früher noch regelmäßig Anfragen für Banner- und Linkkäufe kamen, so landeten in diesem Jahr erstmals jede Menge gezielte Inhaltswünsche bei uns. Werbetreibende bzw. Firmen wollen direkt in den Content. Näher am Leser sein, in Wort, Bild und Video, statt über ein Werbebanner. „Sponsored Posts“ oder „Native Advertising“ sind die Zauberwörter, die euch bestimmt bereits über den Weg gelaufen sind. Bisher konnten wir uns erfolgreich dagegen behaupten.

Ob ohne oder mit Kennzeichnung, die Vermischung von gebuchten bzw. direkt bezahlten externen Inhalten und dem, was wir sowieso aus persönlichem Antrieb heraus tippen würden, wäre für uns der letzte Notnagel vor der Pleite. Wir versuchen so lange es möglich ist, über Parternlinks und Bannerwerbung zu überleben. Zum Glück haben wir einen Vermarkter, der uns dabei zur Seite steht.

Wir wissen, dass dies reine Ansichtssache ist und dass das bei weitem nicht alle Leser und Blogger so sehen, aber eine Querfinanzierung durch Firmen, die ihre eigenen Inhalte in unser Baby platzieren, tangiert unseres Erachtens unsere Glaubwürdigkeit alleine schon durch deren reine Existenz.

In diesem Zusammenhang geht auch ein Danke an alle, die ihren Adblocker auf mobiFlip.de ausschalten bzw. erst gar keinen nutzen. Es sind immerhin noch ca. 50 Prozent aller Besucher. So können wir uns weiterhin über Werbung finanzieren und können auf bezahlte Beiträge sowie Advertorials verzichten. Im Gegenzug packen wir die Banner überall hin, nur nicht in den Text an sich und verzichten auf Popups, Overlays, Autoplay-Videos und den ganzen anderen Scheiß.

Es ist immer wieder ein Drahtseilakt zwischen „gesunder Nähe zu Firmen suchen“ und ausreichend Abstand halten. Am Ende kommt das vor allem auf die Firmen an. In den letzten sechs Jahren haben wir so viel an durchgeplanter knallharter PR bis hin zu fairem Umgang mit Bloggern erlebt, dass würde hier einigen Lesern wohl die Socken ausziehen. Aufgrund von kritischen Beiträgen zu Gerät xyz auf der „schwarzen PR-Liste“ landen ist keine Seltenheit, aber auch das Gegenteil gibt es zum Glück. Andere Firmen laden mal eben einen Großteil des Teams zu einem Event ein und sind uns auch bei jeder Menge kritischer Aussagen weiterhin wohlgesonnen.

Ich hoffe ihr als Leser übt weiterhin Toleranz dafür, dass wir oft nicht vor allen anderen Hands-on-Videos am Start haben oder auf all den Messen dieser Welt live berichten oder ein Testbericht auch mal etwas später kommt. Oft ist dies das Resultat aus einem gewissen Grund-Abstand zu Firmen und deren Mitarbeitern. Wir versuchen Content zu erstellen und Dinge aus erster Hand kennenzulernen, aber nur zu einem Preis, den jeder einzelne von uns ganz persönlich festlegt. Da hat jeder seine Art und gerade die, wollen wir uns bewahren.

Für das nächste Jahr haben wir uns in erster Linie vorgenommen, uns treu zu bleiben und die Dinge weiterhin intuitiv zu entscheiden. Thematisch habe ich vor Jahren aufs richtige Pferd gesetzt, Zufall, Glück, Vision? Keine Ahnung, aber der mobile Kram rockt mehr als je zuvor. Zumindest nach aktuellem Stand, von daher werden wir weiterhin den Fokus auf die mobilen Dinge des Lebens richten. Ich möchte auch das Layout der Seite weiter vorsichtig optimieren.

Den Blog haben wir zum Glück frühzeitig auf ein responsive Layout umgestellt, einen großen Umschwung wird es nicht geben, da das Theme bisher sehr gut ankam. Unsere Android-App ist etwas outdated, da legen wir entweder Hand an, oder beerdigen sie. Diese Entscheidung muss noch getroffen werden. Alles andere lassen wir auf uns zukommen. So haben wir das immer gemacht. Wir stecken uns keine Wachstumsziele oder sprechen jetzt bereits über den nächsten Meilenstein. Wir schreiben einfach weiter ins Netz und wundern uns immer noch darüber, warum ihr das lesen möchtet. :D

Zu guter Letzt noch ein Danke an alle, die uns bereits mit einer Spende unterstützt haben. Es sind (in diesem Jahr) bereits ca. 0,0007 Prozent aller Besucher gewesen (insgesamt 35 Personen). Auch danke an die vielen Nutzer, die bereits über unsere Partnerlinks etwas zum unveränderten Kaufpreis erworben haben und uns auf diesem Weg unterstützt haben. Danke fürs Teilen unserer Inhalte, für eure Kritik, das offene Feedback, für eure Meinungen, fürs Mitmachen, Danke fürs Lesen!

Auf ein tolles Jahr 2015.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.