Weg von Google: Amazon nutzt in Zukunft das Kartenmaterial von Nokia

Amazon hat angekündigt den Entwicklern in Zukunft entsprechende Schnittstellen für die Nutzung eines eigenen Kartendienstes bei der Entwicklung von Applikationen für das Kindle Fire (HD) bereitzustellen und möchte somit weg von Google. Wie The Next Web berichtet hat sich Amazon hier Nokia als Partner geschnappt und deren Kartenmaterial und die dazugehörigen Dienste lizenziert. Es ist ein weiterer Schritt Android noch weiter von Google zu entfernen, Käufer eines Kindle Fire (HD) können beispielsweise auch keinen Play Store, sondern nur den eigene Store von Amazon auf ihrem Tablet nutzen. Und mit einem möglichen Amazon-Smartphone in den nächsten Monaten wird es Zeit die Plattform unabhängiger von Google zu machen und noch besser für Entwickler zu positionieren. Wobei ich bei einem Smartphone von Amazon skeptisch bleibe, denn hier reicht es nicht aus das Gerät möglichst nur auf den Konsum von Inhalten zu optimieren, wie das bei einem Tablet mit 7 Zoll der Fall ist.

quelle tnw

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Google Assistant bald mit personalisierten Nachrichten in Dienste

Nebula Capsule Max Beamer ausprobiert in Testberichte

Gigaset GS195LS: Senioren-Smartphone offiziell vorgestellt in Smartphones

Teufel Airy True Wireless sind offiziell in News

Amazon Echo Show 8 im Test in Testberichte

Google Play Store: Einblicke in die App-Empfehlungen in Dienste

Phoenix: Xiaomi-Flaggschiff mit 120 Hz, 60 MP und mehr in Smartphones

ING: Mit Google Pay zahlen und 10 Euro erhalten in Fintech

Eine Milliarde Dollar: Apple Campus in Texas in Marktgeschehen

CATAN: Das nächste AR-Spiel von Niantic? in Gaming