WhatsApp: Screenshots deuten wieder auf Web-Version hin

WhatsApp Logo Header

So langsam aber sicher scheint die Web-Version von WhatsApp näher zu kommen, dies belegen neue Screenshot einer aktuellen Android-Version.

Auf Google+ wurden drei frische Screenshots veröffentlicht, die ein Beweis für die Web-Version von WhatsApp sein sollen. Nach den Codezeilen vom letzten Monat ist dies also erneut ein eindeutiger Hinweis. Wie man hier gut sieht, ist keine App für den Desktop geplant, der Chat dürfte über Web-Sessions im Browser stattfinden, zu denen man mit einem QR-Code eingeladen wird.

WhatsApp Web Screens

Es wäre ein großer und wichtiger Schritt für WhatsApp, denn so eine Funktion steht bei vielen ganz oben auf der Wunschliste und würde den Messenger ein bisschen unabhängiger vom Smartphone machen. Komplett unabhängig wird er aber wohl nicht, da man für den Chat im Browser immer noch ein Gerät mit installiertem WhatsApp benötigt. Offiziell ist diese Funktion bisher noch nicht.

Es lässt sich daher auch nur schwer abschätzen, wann und ob diese Funktion in die finale Version von WhatsApp implementiert wird. Die Telefonie-Funktion lässt immerhin auch schon eine ganze Weile auf sich warten. WhatsApp hat eine Webversion in der Vergangenheit immer dementiert, scheint aber unter der Flagge von Facebook seine Meinung geändert zu haben. Das gleiche gilt übrigens für die Werbung. In einem Bericht des Wall Street Journals klingt es zumindest so, als ob man bei Facebook durchaus mit dem Gedanken spielt und nach dem Messenger auch bei WhatsApp Werbung zeigen könnte.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Apple TV: App für Fire TV (3. Gen) ist da in Dienste

Apple Mac Pro und Pro Display kommen im Dezember in Computer und Co.

Apple stellt 16 Zoll MacBook Pro offiziell vor in Computer und Co.

Honor V30 kurz im Teaser-Video zu sehen in Smartphones

Amazon Prime: Kindle Unlimited drei Monate kostenlos nutzen in News

Apple Pay: Sparkasse nennt Anforderungen in Fintech

IKEA TRÅDFRI: Neue LED-Leuchtbirne mit Glühdraht-Optik in News

Amazon Echo Spot mit Alexa eingestellt in Smart Home

Vodafone: 5.500 LTE-Bauprojekte seit Jahresbeginn in Vodafone

Tesla Gigafactory 4: Model Y wird in Deutschland gebaut in Mobilität