WhatsApp Status: Lesebestätigung wirkt sich aus

WhatsApp Status ist offiziell gestartet, wie wir bereits berichtet haben. Derzeit liest man viele Meinungen zu dem Dienst und in der ein oder anderen Online-Blase auch viel Kritik. Zwei häufig nachgefragte Punkte möchte ich kurz noch ergänzen.

Zunächst einmal möchte ich auf die altbekannte Option zur Lesebestätigung hinweisen, die sich nun auch auf den WhatsApp Status auswirkt. Wer diese in den Einstellungen unter Account → Datenschutz abschaltet, der kann sich Status-Einträge anschauen, wird dem Ersteller aber nicht in der Liste der Personen angezeigt, welche die Einträge gesehen haben. Auch wird man dann nicht mit in die Anzahl der Betrachter eingerechnet.

Gut zum anonymen Stöbern, aber eventuell etwas schade für den Absender, der nun nicht mehr mitbekommt, dass seine Inhalte auch angesehen werden.

Der zweite Punkt, den ich aufgreifen möchte, ist das Stummschalten von bestimmten Personen in WhatsApp Status. Dies gelingt ganz einfach durch das Wischen nach links (iOS) bzw. gedrückt halten (Android) auf den Eintrag der Person. Nach Auswahl von „Stumm“ tauchen diese Personen nicht mehr oben innerhalb der neuen Statuseinträge auf.

Ein paar rein subjektive Worte zu WhatsApp Status habe ich hier niedergeschrieben.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.