WhatsApp Sticker: Apple wirft Apps aus dem App Store

Whatsapp Sticker Header

Um WhatsApp mit neuen Stickern zu erweitern, muss man eine App aus den Stores laden, welche diese enthält. Das gefällt Apple anscheinend nicht.

Ende Oktober kündigte Facebook die WhatsApp Sticker an. Das Problem: Man kann die Sticker nicht einfach in der App selbst herunterladen, sondern muss eine eigene App entwickeln, die Sticker enthält. Die müssen Nutzer dann suchen und installieren, dann sind die neuen Sticker bei WhatsApp verfügbar.

Wie das funktioniert haben wir ja bereits hier aufgeschrieben.

Ein Konzept, welches ich ehrlich gesagt sehr unpraktisch finde. Sticker bleiben nach der Deinstallation der App zwar da, aber trotzdem ist sowas super nervig. Sucht mal nach „WhatsApp Sticker“ im App oder Play Store und schaut euch die ersten Treffer an. Man hätte die Sticker lieber integrieren sollen.

WhatsApp Sticker: Apple entfernt Sticker-Apps

Apple gefällt das anscheinend auch nicht, daher hat man diverse Apps, die nur Sticker für WhatsApp beinhalten, aus dem App Store geworfen. Apple will wohl nicht, dass zu viele Apps das gleiche tun. Außerdem will man keine Apps, die eine andere App voraussetzen, um sie überhaupt „nutzen“ zu können.

Warum man dann eine eigenen Store für Sticker-Apps gestartet hat ist eine andere Frage, aber immerhin können sich diese von normalen Apps abheben. Heißt sie sind dann nicht dauerhaft auf dem iPhone zu sehen.

Ich denke der Grund für das Entfernen der Apps könnte auch sein, dass viele einfach öffentliche Bilder genommen und diese in Sticker umgewandelt haben. Da wurden mit Sicherheit einige Apps veröffentlicht, die das Urheberrecht verletzt haben. Es war aber auch die Rede von rechtsextremen Stickern.

WhatsApp Sticker: Aktuelle Lösung ist mangelhaft

Kurz: Das ganze System der WhatsApp Sticker ist schlecht. Facebook könnte es einfach lösen, in dem man einen eigenen Store dafür startet und neue Sticker vorher prüft. Vermutlich wollte man sich diesen Aufwand sparen.

Mit so einem Store könnte man dann aber in der App einen Hinweis am Sticker anbringen, bei dem der Nutzer sieht, welcher Sticker-Pack genutzt wurde. Mit einem Link könnte man sich diesen dann direkt herunterladen.

Facebook wird sich jedenfalls eine Lösung überlegen müssen. Auch wenn die meisten Android-Sticker-Apps noch verfügbar sind, sofern Apple keine neuen Apps mit Stickern für WhatsApp zulässt, wäre das ein Problem.

Mal schauen, wie man nun damit umgeht.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.