WhatsApp und E-Plus: Erste Informationen zum Mobilfunkangebot

WhatsApp Logo Header

Ende letzten Monats gab WhatsApp bekannt, dass man in Kürze in Zusammenarbeit mit E-Plus als virtueller Netzbetreiber agieren und eigene Sprachdienste anbieten werde. Nun gibt es erste Details zum Angebot.

Laut Informationen der Wirtschaftswoche werden Nutzer des WhatsApp-Tarifes bestimmte Privilegien bekommen. Der Tarif wird im Rahmen des Prepaid-Angebotes vermarktet, der gesamte Traffic wird dann vom Provider nicht berechnet. Auch, wenn das Guthaben aufgebraucht ist, wird man die Kommunikation über WhatsApp weiterhin in Anspruch nehmen können. Derartige Privilegien sucht man bei anderen virtuellen Netzbetreibern bisher vergeblich.

Der Starttermin des WhatsApp-Prepaid-Angebotes solle ebenfalls bereits feststehen, Anfang April will WhatsApp dann weitere Details zur Preisgestaltung veröffentlichen. WhatsApp will also Ernst machen und weiter in andere Territorien expandieren und im klassischen Netzbetreibermarkt konkurrieren. Ich bleibe gespannt, ob das Angebot für Nutzer interessant gestaltet sein und wie es dann wiederum angenommen wird. Interessant dürfte die Entwicklung allemal werden. Wie steht ihr zum kommenden Prepaid-Angebot von WhatsApp?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.