Wiko U Feel Prime landet im Handel

Mit dem U Feel Prime wirft Wiko ein weiteres nicht sonderlich attraktives Mittelklasse-Smartphone auf den Markt.

Das zur IFA im September vorgestellte Wiko U Feel Prime kann ab sofort zum Preis von 249 Euro erworben werden. Der Hersteller überschreibt die Pressemitteilung dazu mit „Premium-Design trifft auf Top-Hardware“ , letzteres kann anhand des Datenblattes aber als zumindest fragwürdig angesehen werden. So bietet das U Feel die typische Hardware eines Mittelklasse-Gerätes und sollte auch als ein solches vermarktet werden.

wiko-u-feel-prime-front

Angetrieben wird das Gerät von einem Snapdragon-430-Chip (28nm-Fertigung) mit Zugriff auf ordentliche 4 GB an Arbeitsspeicher. Das 5 Zoll große IPS-Display löst mit 1920×1080 Pixeln auf, bietet also das, was man zum Preis von über 200 Euro auch erwarten kann. Zusätzlich setzt Wiko auf eine neuartige Alientechnologie, die man wie folgt beschreibt:

Um die bestmögliche Effizienz des U Feel Prime zu erreichen, integriert Wiko die CABC-Technologie, die die Display-Helligkeit abhängig vom Umgebungslicht automatisch regelt.

Mindestens genau so beeindruckend muten die Ränder ober- und unterhalb des Bildschirms an, über welche auch das „2,5D-Displayglas“ nicht hinwegtäuschen kann. Weitere Spezifikationen beinhalten 32 GB internen Speicher, einen Hybrid-Slot für Dual-SIM- oder microSD-Einschub, Kameras mit 13 und 8 Megapixeln, Android 6.0 sowie einen Akku mit 3.000 mAh.

wiko-u-feel-prime-anthrazit

Das LTE-Cat-4-fähige U Feel Prime kann ab sofort zum Preis von 249 Euro bei Amazon erworben werden, viele andere Shops haben das Gerät noch nicht auf Lager . Es lohnt sich auf jeden Fall ein Blick auf die Alternativgeräte wie Lenovos Moto G4 Plus oder das P9 Lite von Huawei, beide sind bereits günstiger als das U Feel Prime verfügbar.

Quelle: Pressemitteilung per Mail

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Apple verteilt iOS 13.1.3 in Firmware & OS

Google Nest Wifi offiziell vorgestellt in Smart Home

Google Pixel 4 (XL) offiziell vorgestellt in Smartphones

Google Nest Mini offiziell vorgestellt in Smart Home

Google Stadia startet am 19. November in Gaming

Google Pixel Buds offiziell vorgestellt in Audio

Apple zeigt die Beats Solo Pro in Audio

Nintendo Switch: Mehr Details zum neuen Pokémon gibt es morgen in Gaming

FRITZ!Box 6590 Cable und 6430 Cable erhalten FRITZ!OS 7.12 in Firmware & OS

Fortnite Kapitel 2 ab sofort verfügbar in Gaming