Winamp lebt und wird weiterentwickelt

Winamp Logo Schwarz Header

Winamp lebt und wird, ab sofort unter einer neuen Flagge, auch in Zukunft weiterentwickelt. Radionomy, die schon als Käufer für Winamp im Gespräch waren, bestätigten heute, dass Winamp also eine Zukunft hat.

Das Ende des Mediaplayers Winamp sorgte im November letzten Jahres für eine Menge Aufmerksamkeit. AOL gab zu diesem Zeitpunkt bekannt, dass man nicht nur Winamp, sondern auch Shoutcast einstellen wird. Seit dem gab es diverse Meldungen und auch Gerüchte rund um Winamp. Anfang des Jahres war dann Radionomy als möglicher Käufer im Gespräch. Dieses Gerücht wurde heute bestätigt. Gleichzeitig gab man bekannt, dass Winamp eine Zukunft hat und nicht eingestellt wird.

Über den Deal mit AOL wollte man zwar nicht sprechen, doch man gab bekannt, dass man mit Winamp große Pläne für die Zukunft hat. Man möchte den Dienst in Zukunft allgegenwärtig machen und wird an diesem arbeiten. Radionomy arbeitet ab sofort nicht nur an der Anwendung für den Desktop und mobile Geräte, Winamp soll auch ein Bestandteil in Autos und anderen Systemen werden. Winamp wird quasi eine plattformübergreifende Lösung, so Alexandre Saboundjian, CEO von Radionomy.

Winamp beinhaltet über 60.000 Radiostationen, unterstützt über 60 verschiedene Formate für Audio und Video, hat einen Katalog von 6000 Erweiterungen wie Skins und ist in 16 Sprachen verfügbar. Radionomy möchte mit dem Kauf von Winamp und Shoutcast also einer der größten Anbieter für Musikstreaming werden. Wir werden die Entwicklung natürlich beobachten, die Konkurrenz in diesem Markt ist allerdings hart. Zu einem Preismodell hat man sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht geäußert.

via the verge quelle radionomy

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.