Windows 10: Microsoft plant S-Modus

Microsoft soll einen S-Modus für Windows 10 geplant haben, der die aktuelle S-Version (Windows 10 S) ablöst. Im Grunde ist es aber die gleiche Idee.

Microsoft präsentierte im Mai 2017 erstmals Windows 10 S. Das ist eine Version von Windows 10, die für eine spezielle Zielgruppe gedacht ist und bei der man Apps nur aus dem Windows Store herunterladen kann. Bedeutet, man muss unter anderem auf Apps wie Chrome verzichten. Das Update auf Windows 10 Pro ist aber noch eine Weile kostenlos. Doch nun gibt es schon wieder eine neue Strategie.

Microsoft möchte nämlich Windows 10 S einstellen und plant stattdessen einen so genannten „S Mode“. Den soll es für alle drei Windows 10-Versionen geben. Bei Home ist das Upgrade auf die Vollversion angeblich kostenlos, bei Pro kostet es allerdings weiterhin einen kleinen Betrag. Warum Microsoft diese Strategie wählt und wie sie genau aussieht, ist aktuell aber noch nicht ganz klar.

60 Prozent der Windows S-Nutzer sollen übrigens kein Upgrade durchgeführt haben (obwohl es ja noch kostenlos ist) und wenn sie es machen, dann in den ersten 24 Stunden. 83 Prozent der Nutzer, die in der ersten Woche kein Upgrade machen sollen dann schließlich auch bei Windows 10 S bleiben. Zahlen, die für mich etwas überraschend kommen – ich dachte, dass mehr Nutzer upgraden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.