Wunderkit startet Beta-Phase

Im Oktober 2011 kündigte das Team 6Wunderkinder ihr neues Projekt Wunderkit an, mit dem man nach Wunderlist noch einen Schritt weitergehen möchte. Wunderkit konzentriert sich vor allem auf die sozialen Elemente bei der Aufgabenverwaltung und Organisation, das soll laut eigener Aussage zum Beispiel für Gruppen oder Unternehmen interessant sein.

Seit gestern hat man die Beta-Phase von 150 ausgewählten Personen erweitert und damit begonnen den ersten Interessieren eine Einladung inklusive 90 Tage Pro-Account zu schicken. An eine solche Einladung kommt man auf der Webseite von Wunderkit, je mehr Leuten ihr im Vorfeld von dem Dienst erzählt, desto höher rutscht ihr auf der Warteliste. Mitglieder können andere jedoch auch direkt einladen.

Zum Start der Beta-Phase gibt es bisher aber nur eine Web-App für den Browser, Anwendungen für iOS, Android und andere Oberflächen sollten dann in den kommenden Monaten ebenfalls erscheinen. Für das soziale Umfeld sorgt eine Verknüpfung mit dem Account bei Facebook oder Twitter, leider gibt es keine Möglichkeit für Kontakte bei seinem Google-Konto.

Video: Wunderkit Beta

Optisch ist der Dienst wie erwartet sehr gelungen und erinnert stark an Wunderlist. Wegen der großen Nachfrage glühen die Server anscheinend ein bisschen, aber bei mir funktioniert der Dienst in einem ersten Test soweit ganz gut. Nach den 90 Tagen mit dem Pro-Account wird man auf einen Free-Account runtergestuft, Details zu den Unterschieden und Preisen gibt es meines Wissens noch nicht.

[lightbutton link=“http://goo.gl/9W6Jy“]Wunderkit Beta[/lightbutton]

Für den PC oder Laptop gibt es bis jetzt also Web-App (wobei diese bei 10“ und kleiner nicht mehr optimal ist), aber ohne entsprechende Anwendungen für Smartphones oder Tablets werde ich Wunderkit erstmal nur beobachten und immer wieder reinschauen. Die Jungs bei The Next Web haben übrigens Christian Reber vor die Kamera bekommen und auf Youtube ein Interview mit dem Kopf von 6Wunderkinder veröffentlicht.

Video: Interview mit Christian Reber von 6Wunderkinder

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.