Xiaomi Mi Notebook Air 13.3: Neue Version mit Fingerabdrucksensor offiziell vorgestellt

Die am Wochenende im chinesischen Online-Handel gesichtete neue Version des Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 wurde nun offiziell vorgestellt. Wie bereits vermutet wurde, kommt das Modell mit einer besseren Performance daher und verfügt über einen ins Touchpad integrierten Fingerabdrucksensor.

Xiaomi legt das Mi Notebook Air 13.3 neu auf und verpasst dem eigenen Top-Modell eine bessere Ausstattung. Während das 13,3 Zoll große Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln bleibt, werden vor allem unter der Haube Verbesserungen vorgenommen. So kommt anstelle eines Intel Core i5-6200U nun der neue Core i5-7200U zum Einsatz und das stärkste Modell bekommt einen Intel Core i7-7500U spendiert. Außerdem setzt man bei der GPU nun auf die neue Nvidia GeForce MX150, welche deutlich effizienter als ihr Vorgänger sein soll.

Zu haben ist das Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 auch weiterhin mit 8 GB Arbeitsspeicher, wobei sich die Größe des internen SSD-Speichers von Version zu Version unterscheidet. Während man beim Core i5-Modell die Wahl zwischen 128 und 256 GB hat, gibt es das Notebook mit einem Intel Core i7 ausschließlich mit 256 GB zu kaufen.

Fingerabdrucksensor im Touchpad

Gemein haben alle Varianten aber den neuen Fingerabdrucksensor, welchen Xiaomi im Touchpad des Notebooks unterbringt. Dort bietet er einem die Möglichkeit, das Notebook besonders schnell zu entsperren, wobei mit jedem Benutzerkonto ein Fingerabdruck verbunden werden kann. Nach Auflegen des Fingers wird dann direkt in das passende Konto entsperrt.

Die Preise des Mi Notebook Air 13.3 rührt Xiaomi im Rahmen des Upgrades nicht an, sodass für das Core i5-Modell mit 128 GB SSD-Speicher auch weiterhin umgerechnet ca. 656 Euro fällig werden. Benötigt man 256 GB Speicher, muss man 721 Euro auf den Tisch, und die Version mit einem Intel Core i7 schlägt voraussichtlich mit ca. 787 Euro zu Buche.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung