Zattoo: Mobiles Streaming unter Android besser nutzen

Ich hattes es neulich bereits in den Kommentaren zum letzten Zattoo-Beitrag erwähnt, da mich aber dieser Tage des Öfteren Nachfragen ereilen, möchte ich nochmal kurz darauf hinweisen. Gerade jetzt zur EM hat Zattoo die Auflösung für Free-User deutlich erhöht, somit lohnt es sich durchaus Inhalte unterwegs live per Stream zu verfolgen. Leider funktioniert das wegen der Lizenzen nur in einem W-Lan-Netzwerk, wenn möglich sollte man unterwegs also zur Not mit einem weiteren Smartphone o.ä. tethern.

Nach der Installation der Android-App ist nur der Login mit einem kostenlosen Zattoo-Account notwendig und es kann losgehen. Leider schaut das Bild beim Stream recht grobkörnig aus, der ein oder andere kennt dies von miesen Flash-Streams. Zattoo bietet in den Optionen einen „experimentellen Modus“ an, der eigentlich für vereinzelte Geräte gedacht ist, auf denen die normale Wiedergabe Schwierigkeiten macht. Als Beispiel wird das Samsung Galaxy S2 aufgeführt.

Nach einigen Tests mit verschiedenen Android-Geräten (Smartphones + Tablets) kann ich sagen, dass dieser Modus im Zusammenspiel mit dem kostenlosen MX Player in jedem Fall einen ruckelfreien Stream mit sichtbar besserer Qulität bietet.  Einfach die Option aktivieren, den Sender auswählen und dann haut die App eine URL zum Stream raus, die man im nachfolgenden Popup mit dem MX Player wiedergeben sollte.

Ob das auf jedem Smartphone bzw. Tablet funktioniert, kann ich leider nicht sagen, einen Versuch ist es allerdings wert. Feedback inklusive Angabe des Android-Gerätes erwünscht.

[app]com.zattoo.player[/app]

[app]com.mxtech.videoplayer.ad[/app]

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.