Zattoo: Neue Preise und mehr HD-Sender

Es gibt Neuigkeiten von Zattoo, die ich mal erwähnen möchte, denn gerade in Sachen mobile Apps nutze ich den Dienst doch hin und wieder. Das Negative vorweg, ab heute gelten offiziell neue Preise und diese haben sich erhöht. Es werden nun für ein HiQ-Abo 4,99 Euro für einen Monat, oder 12,99 Euro für drei Monate oder 44,99 Euro für 12 Monate fällig. Das wären also im günstigsten Fall 3,75 Euro pro Monat, was meines Erachtens noch im Rahmen liegt.

Die gute Nachricht kommt nun, denn Zattoo erhöht die Auflösung für die Free-Nutzer deutlich, somit kann man während der Fußball-EM mit einem kostenlosen Account zumindest in PAL-Qualität schauen. Für die Premium-Nutzer schaltet man ab sofort und damit auch pünktlich zur EM alle HD-Sender der öffentlich-rechtlichen Sender in Deutschland und der Schweiz auf.

Das Erste, ZDF, ARTE, KiKA, 3sat, PHOENIX, BR, NDR, SWR, WDR, ZDFinfo, ZDFneo, ZDFkultur werden in Deutschland in HD-Auflösung übertragen. In der Schweiz werden zusätzlich die HD-Versionen von SF1, SFzwei, RTS un, RTS deux, RSI La1 und RSI La2 ausgestrahlt. Auf die privaten Sender muss man in Deutschland leider weiterhin verzichten.

Hierzulande hat Zattoo eher die ca. 15 Millionen Haushalte mit Analog- bzw. DVB-T Fernsehen im Auge, die bisher kein HD-TV empfangen können und wirklich alle öffentlich-rechtlichen Sender in HD bieten aktuell nicht einmal die großen Kabelunternehmen in Deutschland. Mit Hilfe der VideoWeb TV-Box, welche mit dem neuesten Update der Zattoo-App auch die HD-Sender verpasst bekommen hat, bringt man diese dann auch unkompliziert auf das TV-Gerät.

Auch mobile ist das Angebot interessant, was ich in den letzten Wochen selbst mit dem iPad und Vodafone LTE ausprobiert habe. Nicht zu unterschätzen ist in diesen Fällen allerdings die Datenübertragung, welche schnell mal den Volumentarif an seine Grenzen bringen kann. Auf Nachfrage bestätigte Zattoo gegenüber mobiFlip.de folgende Datenübertragungsraten.

Die Gratis-Nutzer von Zattoo erhalten bisher Streams mit einer Übertragungsrate von 600 kbps, die zahlenden Nutzer erhielten Streams mit einer Übertragungsrate von 1,1 Mbps. Die neu aufgeschalteten HD-Sender werden mit bis zu 3 Mbps übertragen. Sollte die Internetverbindung hierfür nicht ausreichen, wird automatisch auf einen Stream mit einer niedrigeren Übertragungsrate gewechselt.

Weitere Infos zu den verfügbaren Sendern und Angeboten findet ihr direkt auf der Zattoo-Webseite.

[app]com.zattoo.player[/app]

‎Zattoo - TV Streaming
Preis: Kostenlos+

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Mastercard schließt Masterpass in Deutschland in Fintech

Vodafone Pass: Ab Dezember im EU-Ausland nutzbar in Vodafone

Oppo biegt das Display an allen Seiten in Marktgeschehen

Blink XT2 Sicherheitskamera startet in Deutschland in Smart Home

Telekom: 4.500 neue LTE-Antennen in 3 Monaten in Telekom

Schweiz: Sunrise und Huawei mit 5G Speed-Rekord in Provider

Huawei Mate 30 (Pro): Themes, Wallpaper und Klingeltöne in Software

ING startet mit Apple Pay in Fintech

Freenet Mobile: Aktionstarif mit 6 GB LTE-Datenvolumen gestartet in Tarife

Xbox: Microsoft schickt Cloud-Dienst in die Public Beta in Gaming