ZTE Blade S6 und ZTE Star 2 kommen bald nach Deutschland

ZTE Logo Header

Neben der Vorstellung des Grand S3 hat ZTE im Rahmen des MWC 2015 verkündet, dass man in Kürze zwei weitere Geräte nach Deutschland bringen werde. Gemeint sind hiermit das Blade S6 und das Star 2, wobei vor allem ersteres ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis bietet.

Wenige Wochen ist es nun her, dass ZTE mit dem Blade S6 und dem Star 2 zwei neue Android-Smartphones vorgestellt hat, die bisher ausschließlich in China erhältlich waren. Nun sollen die beiden Geräte in Zukunft auch nach Deutschland kommen. Das Blade S6 soll „in Kürze“ im stationären Handel verfügbar sein, das Star 2 wird seinen Deutschland-Start am 16. März auf der CeBIT in Hannover feiern.

ZTE_Blade_S6

ZTE Blade S6

Ausstattungstechnisch bietet das ZTE Blade S6, welches auf Grund des niedrigen Preises bei vielen China-Importeuren oben in der Bestenliste steht, ein 5 Zoll großes HD-Display, einen Qualcomm Snapdragon 615 Octa-Core-SoC sowie 2 GB RAM. Der erweiterbare interne Speicher misst 16 GB und die verbauten Kameras lösen mit 13 sowie 5 Megapixeln auf.

Der Akku fasst recht durchschnittliche 2.400 mAh und zwei nanoSIM-Karten können im Gerät verstaut werden. Abgerundet wird das Gesamtpaket von Android 5.0 Lollipop und dem aktuellen WLAN ac-Standard.

ZTE_Star_2

ZTE Star 2

Etwas teurer als das Blade S6 wird vermutlich das ZTE Star 2 ausfallen, dessen 5-Zoll-Display eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel besitzt. Im Innern kümmert sich ein Qualcomm Snapdragon 801 zusammen mit 2 GB RAM um die nötige Performance, wobei auch hier 16 GB an erweiterbarem internen Speicher zur Verfügung stehen. Ebenfalls sind eine 13- und eine 5-Megapixel-Kamera verbaut, der Akku misst eher magere 2.300 mAh.

Ausgeliefert wird das ZTE Star 2 mit Android 4.4 KitKat, ein Update auf 5.0 Lollipop dürfte jedoch vermutlich nachgereicht werden. Auszeichnen soll sich das Smartphone zudem durch eine eigene Sprachsteuerung, die ähnlich der des Motorola Moto X funktionieren soll. Auch offline kann das Gerät innerhalb von nur 1,2 Sekunden den eingesprochenen Befehlen folgen, die vom Entsperren des Smartphones bis zum Schießen eines Fotos reichen werden.

Enttäuschend ist hier, dass man zum Start in Deutschland keine Unterstützung für unsere Sprache vorweisen können wird. Neben Englisch und Chinesisch wird bis dahin nur Spanisch vom Star 2 verstanden werden können.

Genauere Preise zum Blade S6 und Star 2 hat ZTE bisher zwar noch nicht bekannt gegeben, persönlich würde ich aber einmal davon ausgehen, dass gerade ersteres für Sparfüchse ein interessantes Gerät darstellen dürfte. Sollte der Einführungspreis bei um die 250 Euro liegen, wäre das Blade S6 sicherlich einmal einen näheren Blick wert.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.