Eye in Sky Weather für Android: Wetter-App in hübschem Design (Update)

eye in sky weather

Neben all den üblichen Verdächtigen beim Stichwort “Wetter-Apps für Android” gibt es auch noch die anderen Apps, die aber nicht schlechter sein müssen. “Eye In Sky Weather” ist eine solche App, die mir sogar sehr gut gefällt, bereits seit einiger Zeit existiert, hier jedoch noch nicht vorgestellt wurde, weshalb ich die App mal kurz vorstellen will.

In der App kann man mehrere Orte definieren, deren Wetter-Daten man neben der aktuellen Position noch abrufen möchte. Entsprechende Wetter-Daten gibt es für die nächsten 48 Stunden, den aktuellen Tag, sowie die nächsten 15 Tage. Auch ein Widget für die Benachrichtigungsleiste lässt sich aktivieren. Visuell sieht die App klasse aus und ist sicherlich eine der hübschesten Apps, die ich bisher benutzt habe und bei Gefallen kann man noch zwischen mehreren Icon-Sets für die Wetter-Icons auswählen. Nutzer von Android-Tablets können sich ebenfalls freuen, denn für diese Geräte ist die Anwendung ebenfalls optimiert.

Wie gesagt, ich mag die App sehr, weswegen ich sie bereits seit einigen Tagen einsetze. In den Play-Store-Rezensionen liest man ab und an, dass die Applikation einen auffälligen Datenverbrauch haben würde. Bei mir hat die App nun in knapp zwei Wochen 6,22 MB verbraucht, was ich persönlich akzeptabel finde. Darüber hinaus kann ich auch keinen erhöhten Akkuverbrauch feststellen. Wer mit der App ähnlich zufrieden ist, wie ich, kann sich dann ja auch noch die Pro-Lizenz für 1,50 Euro kaufen, die den eingeblendeten Werbebanner entfernt. Welche Wetter-App benutzt ihr?

Update

In den Kommentaren wurde richtig darauf hingewiesen, dass die App früher “Weather Eye” hieß und wir diese schon einmal vorgestellt hatten. Den Beitrag hatte ich wegen dem geänderten Namen in unserer internen Blogsuche leider nicht gefunden – Danke für den Hinweis, Fehler sind menschlich, vor allem zu dieser Jahreszeit. :)

Seit dem alten Beitrag sind aber einige neue Features hinzugekommen, weswegen man sich die App nochmal anschauen sollte: Die 48-Stunden- und 15-Tage-Vorhersage und das Tablet-Layout sind hier hervorzuheben. Wer den alten Beitrag also schon kannte, kann diesen als Erinnerungsaufrischung nutzen.

Autor:

  • Teile diesen Artikel