Blackberry 10 offiziell vorgestellt (Video)

Es hatte sich im Vorfeld ja bereits herausgestellt, dass es keine neue Hardware für Endkonsumenten aus dem Hause RIM in Florida geben wird, wo momentan die Blackberry World 2012 stattfindet. Wie erwartet wurde jedoch Blackberry 10 endlich offiziell vorgestellt und an die Presse und Entwickler vor Ort wurden die versprochenen Prototypen mit einer Alpha-Version des OS verteilt. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um die finale Hardware und auch Software für den Release in diesem Jahr, diesen Schritt hat man gemacht, um Entwickler für sich und die neue Plattform zu gewinnen.

Die Version auf dem Entwickler-Gerät ähnelt anscheinend dem OS auf dem Blackberry Playbook und zur Hardware kann man nur sagen, dass diese ebenfalls der Qualität des Playbook entspricht und in dem Gerät ein 4,2” großes Display mit einer Auflösung von 1280 x 768 Pixel verbaut wurde. Außerdem ist auch ein Micro-SIM-Slot und NFC mit an Board. Einen guten Eindruck von Blackberry 10 bekommt man mit dem Prototypen aber anscheinend noch nicht, RIM möchte erst später weitere Elemente des OS hinzufügen und die Katze jetzt noch nicht komplett aus dem Sack lassen.

16 GB Speicher, 1 GB RAM, HDMI, ein Slot für microSD-Karten und eine fehlende Information zur CPU runden das Packet ab. Es ist irgendwie ein Versuch die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, ohne zu viel zu zeigen und trotzdem das Interesse der Entwickler zu wecken. Am Ende wird dann aber vor allem die finale Hardware im Laden und die Verkaufszahlen der Geräte zählen. Die Blackberry World 2012 bleibt also eine Entwicklerkonferenz mit geringem Interesse für Endkunden, weitere Informationen und die entsprechenden Tools gibt es auf http://developer.blackberry.com.

Das Video in diesem Bericht zeigt glaube ich ganz gut in welche Richtung RIM gehen möchte und wie Blackberry 10 am Ende aussehen wird. Erste Eindrücke des Prototypen und der Dev Alpha bekommt ihr bei CrackberryThe VergeTechCrunch und Engadget.

“BlackBerry 10 builds upon the core values and exceptional user experiences that have attracted more than 77 million BlackBerry customers around the world today,” said Alec Saunders, Vice President, Developer Relations and Ecosystems Development. “Developers building for BlackBerry 10 will be able to easily create the kind of cutting-edge apps that deliver truly engaging experiences and ‘wow’ customers, whether through integration with native features and other apps like BBM or by leveraging the new signature design elements of this new and powerful mobile computing platform.”

“There is tremendous interest, anticipation and momentum building toward the launch of BlackBerry 10 devices, and today we’re extremely excited to release the BlackBerry 10 developer beta tools for general use,” said Christopher Smith, Vice President, Handheld Application Platform and Tools at Research In Motion. “Developers can use this first beta of the tools to get started building apps for BlackBerry 10 and as the tools evolve over the coming months, developers will have access to a rich API set that will allow them to build even more integrated apps. The toolkit we are delivering today also meets developers on their own terms. Whether using the powerful Cascades framework, writing direct native code or developing in HTML5, BlackBerry 10 will empower developers to create attractive and compelling apps that excite customers.”

Autor

Weitersagen und Speichern
WhatsApp
Amazon Cyber Monday Woche 2014