Tweet Lanes für Android: 100.000-Nutzer-Limit schlägt zu, Entwickler legt App vorerst auf Eis

  • AutorCharles Engelken
    Veröffentlicht am 17. November 2012 unter Android #

Es wurde ja bereits in der Vergangenheit dann und wann mal gemunkelt, wieso Entwickler Chris Lacy die Entwicklungsgeschwindigkeit vom Twitter-Client Tweet Lanes so sehr heruntergefahren hat. Zum Einen sicherlich, weil er derzeit an Action Launcher arbeitet, aber zum Anderen – und das wird nun bekannt – auch, weil seine App nicht über die 100.000-Nutzer-Limitierung, die Twitter seit einigen Monaten durchsetzt, hinauskommen wird.

Das heißt im Endeffekt, dass Tweet Lanes nicht mehr als 100.000 Nutzer haben können wird. Tweet Lanes ist dabei nicht die einzige App, die an dieser Grenze knabbern müssen wird: Die Modern-App Tweetro für Windows 8 wurde beispielsweise jüngst aus dem Windows Store entfernt, da man bereits 100.000 Nutzer erreicht hat.

Schlussendlich heißt das nun für Chris Lacy, dass er die Entwicklung auf Dauer herunterfahren und die Monetarisierungspläne verwerfen wird. Es wird weiterhin Bugfixes geben und auch neue Features sollen bei Zeit nach und nach folgen, allerdings wird es definitiv kein hohes Entwicklungstempo mehr geben, wie es am Anfang der Fall war.

Hier zeigt sich einmal mehr die negative Seite der neuen Twitter-Richtlinien. Apps werden entwickelt und einige Zeit später (quasi) wieder eingestellt, obwohl sie erfolgreich sind. Meiner Meinung nach macht sich Twitter damit keinen Gefallen. Monetarisierung hin und her, aber Nutzer und Entwickler zu vergraulen, ist für eine Plattform wie Twitter kein guter Weg in diese gewollte Monetarisierung. Wie seht ihr das?

So it saddens me greatly to announce that going forward, I won’t be actively developing Tweet Lanes as I have to this point. The cold hard reality is that with this immovable, 100,000 user ceiling, my plans for growing and eventually monetizing the app are no longer feasible.

This will likely be disappointing news for many of you, but given I spent a good chunk of my spare time for 10+ months working on this app, believe me when I say this decision pains me more than it does anyone else.

I’m disappointed that the app is not feature complete, that I won’t be able to implement my planned premium features, and that I won’t be able to demonstrate some of the cool UX ideas I had (especially in the tablet space). Also, I continue to feel strongly that Twitter users are under-served on Android, and I regret that I won’t be able to give my all to try and change that situation.

For what it’s worth, I have given serious consideration to creating and selling a new ‘Tweet Lanes Pro’ application. If I ever reached the 100k user limit for such an application, that would clearly be well worth my time, and I could do whatever I saw fit in creating that app with regards to Twitter’s requirements. I am however, very hesitant about pursuing this course of action, as it seems like a bit of a slap in the face to the people who helped me promote the app via ‘free for life’, even if this circumstance was brought about by factors outside of my control.

Autor

Weitersagen und Speichern
WhatsApp
Amazon Cyber Monday Woche 2014
Weitere Artikel zu aufrufen.