Smartphones

Xiaomi Redmi 3S zeigt sich bei TENAA, besitzt Fingerabdrucksensor

Xiaomi Mi Logo Header

Mit dem Redmi 3 und dem Redmi 3 Note hat der chinesische Hersteller Xiaomi momentan zwei interessante Einsteiger-Smartphones im Portfolio, die für einen kleinen Aufpreis auch nach Deutschland importiert werden können. Nun scheint auch noch ein drittes Modell, namentlich Redmi 3S, in Planung zu sein, welches erstmals bei der TENAA gesichtet werden konnte.

Zum günstigen Preis von umgerechnet ca. 98 Euro bietet Xiaomi in China mit dem Redmi 3 ein solides Einsteiger-Smartphone an. Mit dem Redmi 3S scheint sich nun eine leicht verbesserte Ausführung in Arbeit zu befinden, wobei als größte Neuerung ein Fingerabdrucksensor auf der Rückseite integriert sein wird. Dieser ist auf ersten Aufnahmen, welche von der chinesischen Telekommunikationsbehörde TENAA stammen, bereits zu sehen und wird sich auf der Rückseite befinden.

Xiaomi_Redmi_3S

Die restliche Ausstattung des Xiaomi Redmi 3S wird sich wahrscheinlich an der des Redmi 3 orientieren, sodass wir von einem Snapdragon 616, 2 GB Arbeitsspeicher und einem 5 Zoll großen Display ausgehen können. Löste dieses beim Redmi 3 noch mit 720p auf, könnte Xiaomi den aktuellen Gerüchten nach beim Redmi 3S jedoch erstmals auf ein FullHD-Panel setzen.

Das macht sich auch im vermuteten Preis bemerkbar, der bei 799 Yuan bzw. 112 Euro liegen soll. Wann Xiaomi das Redmi 3S schlussendlich final präsentieren wird, ist bislang noch nicht bekannt.

Produktempfehlung

Hinterlasse deine Meinung

Hoch