3D-Drucker-Roundup No. 64: Laser gravierte Geschenke und Mitbringsel

3d Drucker Roundup 2020

Neues Jahr, neue Folgen des 3D-Drucker-Roundups. Mit Folge 64 läuten wir also 2020 ein. Selbstverständlich bleiben wir unseren Themen rund um das Gebiet 3D-Druck treu. Es erwarten euch auch 2020 wieder interessante Geschichten, Erfahrungen, Tipps und Tricks rund um den 3D-Drucker, Laser Gravieren usw. 

Beginnen möchte ich mit dem Laseraufsatz des Creality CP-01 3in1 Druckers. Der kam für ein paar Weihnachtsgeschenke gerade gelegen. Im örtlichen 1-Euro-Laden kauften wir dazu kleine Holzboxen und Kistchen.

Diese eignen sich natürlich super dazu, sie mit einer kleinen Gravur mithilfe des Lasers etwas anzupassen und im Inneren einen schönen kleinen Gutschein oder dergleichen zu platzieren.

Laser Engraver Xmas Christmas

Also einfach ein paar schwarzweiß Grafiken mit Schriftzügen und einem kleinen Clipart hier und da gebastelt und in die Creality Workshop-App eingefügt. Dann in den Einstellungen die Geschwindigkeit einstellen (hatte hier auf 30 mm/Sekunde eingestellt) und schon kann das lasern losgehen.

Dadurch, dass man in der Creality Workshop-App keine Position anzeigen lassen kann, ist das Platzieren der Grafik ein wenig ein Glücksspiel. Wird die Gravur zu dunkel, kann man auch über das Display am Drucker selbst die Geschwindigkeit etwas hochdrehen. Schnellerer Speed bedeutet der Laser hat weniger Zeit auf de selben Stelle zu brennen und dadurch wird die Grafik heller.

Mit ein paar Versuchen klappte das dann doch recht gut und die Beschenkten fanden die Gravur sehr hübsch.

Weiterer Gag waren Holzbrettchen für das zum Jahresende immer sehr beliebte Raclette. Ich hatte über Twitter nach Ideen gefragt und wurde von @pixelaffe und einigen anderen kreativen Köpfen tatkräftig unterstützt.

Im Ergebnis gab es Holzplättchen mit witzigen Sprüchen drauf:

Raclette Brettchen Laser Creality Cp 01

Drucksachen

Gedruckt wurden über den Weihnachtsurlaub massig Arsch mit Ohren im Kleinformat. Die kleinen Racker kamen bei meiner Herzallerliebsten in der Firma gleich so gut an, dass sie bei ihrem nächsten Besuch einen ganzen Haufen mitbringen will.

Filament ist in Sachen Farbe wild gemischt, aber ausschließlich PLA. Dafür eignet sich die Sammlung an 10 Meter Farbmustern natürlich perfekt. Mit jeder Farbe können im Schnitt 4 Stück der Figürchen gedruckt werden. Gedruckt mit 210 Grad Nozzle und 60 Grad Hotbed. Lediglich der Kupfer-Arsch ist mit 220 Grad gedruckt. Schaut dann einfach noch besser aus.

Arsch Mit Ohren Aus Dem 3d Drucker

Damit sind wir wieder am Ende dieses ersten Roundups 2020 angelangt. Ich hoffe, es waren ein paar Themen dabei, die euch auch interessiert haben. Anregungen, Wünsche oder dergleichen wie immer gern in die Kommentare. Bis zur nächsten Runde!

Meine aktuelle Grund-Ausstattung:

  • 3D-Drucker: Aktuell drucke ich am liebsten mit dem Ortur 4 V1 und dem Tevo Flash. Optisch sind beide schick, der Ortur hat sehr viel verbaute Extras, beide insgesamt eine sehr gute Technik, gutes Maß zwischen zu klein und zu groß. Einen günstigeren Einsteiger findet ihr mit dem Ender 3 Pro (oft bei Gearbest mit Gutscheinen noch günstiger!).
  • Diamant Feilen-Set: Ideal zum Nachbearbeiten der zu scharfen Kanten etc.

Euch gefällt der #3DRoundup? Eine Auflistung aller Roundups findet ihr hier.

Beitrag teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.