3D-Drucker-Roundup No. 82: MKS arbeitet eifrig an Firmware und Tools

3d Drucker Roundup 2020

Im heutigen Roundup handeln wir unter anderem MKS ab und ein paar Drucksachen gibt es selbstverständlich auch wieder zu sehen. 

Wer in seinen Druckern ein großes schickes Display verbaut hat, hat gute Chancen, dass hier MKS drin steckt. Die Jungs hinter Makerbase (MKS) haben in den letzten Wochen eifrig an Firmware und Tools gearbeitet und bringen für verschiedene Boards und Displays Updates raus.

Anfang Mai wurde das MKS Tool vorgestellt. Unterstützt wird das MKS Robin, MKS Robin Nano, MKS Robin Mini und MKS Robin 2. Mit dem kleinen Tool können die Icons ins BIN-Format gebracht und die Konfiguration der Oberfläche bearbeitet werden.

Ich habe das Tool bisher nur kurz ausprobiert, aber wenn ich mal ein wenig Zeit über habe, dürfte sich hier ein wenig Mühe lohnen und man kann damit dann sogar seinem Drucker in der Software den eigenen Look verpassen. Zu finden sind die nötigen Dateien hier auf Github.

Auch an der Firmware für das MKS TFT35 wurde gebastelt. Aktuell steht die Version V1.0.6 zur Verfügung. Damit können nun WiFi Hotspots einfach gescannt werden und die meisten Einstellungen sogar nun via Touchscreen vorgenommen werden. Eine GCODE-Konsole ist ebenfalls an Bord. Die Firmware findet sich hier auf GitHub.

Für die Alfawise C10 Pro CNC-Maschine kamen nun endlich die 3 falsch gelieferten Halterungen für die Plattform an und die wilde Bastel-Orgie konnte beginnen.

Cnc 3018 Pro

Das ist ein Teil der einzelnen (gut beschrifteten) Päckchen. Dazu gibt es noch auf der anderen Seite diverse Einzelteile, ein CD-Rohling, die Schutzbrille für den optional erhältlichen kleinen austauschbaren Laserkopf usw.

Cnc 3018 Pro 2

Dazu wird dann die Tage ein ausführlicher Testbericht erscheinen.

Drucksachen

In den letzten Tagen stolperte ich des Öfteren (einmal hier beispielsweise) über ein witziges Puzzle, welches ich natürlich auch drucken musste. Es besteht aus den digitalen Zahlen 0 – 9 und muss in ein kleines Kästchen gelegt werden. Das ist auf den ersten Blick einfacher als gedacht. Sitzt man aber davor, kommen erst einmal einige Fehlversuche zustande! :)

Dosen gehen immer, oder? Ich persönlich packe da kleine Geschenke auf eine Geburtstagsparty rein und finde die Dose eben deshalb gut, weil man sie auch nachher noch als Pillendose oder für Schrauben, oder was auch immer nutzen kann.

Aber ich schweife ab. Mein Vorrat ging zu Ende und deshalb war ich mal wieder auf Thingiverse auf der Suche nach einem interessanten Nachschub. Diese Dose hier gibt es in verschiedenen Größen. Ich habe mich für die 40er entschieden und in zwei verschiedenen Filamenten gedruckt. Einmal Extrudr blau und Ecoline Steel. Beides mit 200 Grad Nozzle und 60 Grad fürs Bettchen gedruckt.

Im Original soll man den Vasenmodus nutzen (spiralize in Cura). Aber da war mir das Döschen zu schwach auf der Brust und deshalb hatte ich es nochmal mit 2 Linien Wandstärke gedruckt. Jetzt hält das Ding auch was aus! Nachteil ist natürlich der, dass die Druckdauer von 2x auf 4x Minuten gestiegen ist. Aber das kann man gerade noch aushalten, oder?

Damit sind wir wieder am Ende dieses Roundups angelangt. Ich hoffe, es waren ein paar Themen dabei, die euch auch interessiert haben. Anregungen, Wünsche oder dergleichen wie immer gern in die Kommentare. Bis zur nächsten Runde!

Meine aktuelle Grund-Ausstattung:

  • 3D-Drucker: Aktuell drucke ich am liebsten mit dem Anycubic Mega-S und dem Ortur 4 V1. Optisch sind beide schick, der Ortur hat sehr viel verbaute Extras, beide insgesamt eine sehr gute Technik, gutes Maß zwischen zu klein und zu groß. Einen verhältnismäßig günstigeren Einsteiger findet ihr mit dem Ender 3 Pro (oft bei Gearbest mit Gutscheinen noch günstiger!).
  • Diamant Feilen-Set: Ideal zum Nachbearbeiten der zu scharfen Kanten etc.
  • Neu dabei: Der Ortur Lasermaster 15W. Macht einfach Spaß hin- und wieder was damit zu brutzeln …

Euch gefällt der #3DRoundup? Eine Auflistung aller Roundups findet ihr hier.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).