3D-Drucker-Roundup No. 85: Ortur Lasermaster Air-Mod

3d Drucker Roundup 2020

Zum Ortur Lasermaster erhalte ich immer mal wieder Mails mit einem freundlichen Danke für die Tipps, oder fragen zum Laser selbst usw. Deshalb möchte ich in diesem Roundup mal wieder einen neuen Mod zum Lasermaster 15W vorstellen.

Selbstverständlich wird ein Teil davon gedruckt und wir bleiben damit also auch beim Thema 3D-Drucker hängen. :)

Schon seit langem überlege ich mir, wie ich günstig und platzsparend einen kleinen Kompressor mit Luftschlauch an den Laser montiere. Der Sinn dahinter ist der, dass der vor allem beim lasern von Holz entstehende Rauch den Laserstrahl bis zu 70 % abschwächt und auch zudem Schmauchspuren auf dem Holzstück hinterlässt.

Die können zwar im Anschluss mit einem Schmirgelpapier entfernt werden, aber vor allem bei filigranen Teilen ist das nicht ganz so einfach. Also muss eine Lüftung her, die den Rauch beseitigt.

Anstatt des Kompressors wurde ich zufällig auf einer anderen Seite fündig, auf der ein findiger Bastler eine Halterung für den 15W gedruckt hat und einfach einen kleinen 5015 Lüfter (5cm Durchmesser und 1,5cm Dicke – daher die 5015) montiert. Der Strom wird vom Lüfter des Lasers abgezwackt und so müssen auch nicht umständlich irgendwelche Kabel verlegt werden.

Ortur Lasermaster 15w Air Mod Printed

So schaut das Ding (mit schlechten Einstellungen weil eigentlich nur ein Probedruck) direkt auf dem Druckbett inkl. Support etc. aus. Nach dem Entfernen des Supports war ich dann aber doch direkt so angetan von dem Ding, dass ich es testweise montieren werde.

Ortur Lasermaster 15w Air Mod Without Support

Dort wo der rote Pfeil hinzeigt wird der Laser aufgesteckt und beim grünen Pfeil sollte, wenn alles gut geht, der Laser und die Luft durchgehen. Als Lüfter benötigt ihr wie schon erwähnt, einen 5015er mit 12V. Ich habe dieses 3er Pack bei Amazon für 8,99 EUR bestellt. Kommt mit Prime am nächsten Tag und sollte passen.

Die Kabel müssen mit dem Lüfter des Lasers verbunden werden und dann sollte der Lüfter starten, wenn auch der Lüfter des Lasers startet. Montiert wird dieser Air-Assistant nur mit einem Gummiband. Das werde ich mir noch genauer ansehen. Eventuell kann man hier auch schrauben in das Kühlgerippe des Lasers reindrehen. Aber für einen ersten Test sollte das genügen. Wenn die Zeit reicht, steht der Test am Wochenende an und das Ergebnis wird dann im nächsten Roundup aufgezeigt.

Hier findet ihr übrigens leicht abgewandelte Dateien für den Ortur Lasermaster 20W auf thingiverse.

Damit sind wir wieder am Ende dieses Roundups angelangt. Ich hoffe, es waren ein paar Themen dabei, die euch auch interessiert haben. Anregungen, Wünsche oder dergleichen wie immer gern in die Kommentare. Bis zur nächsten Runde!

Meine aktuelle Grund-Ausstattung:

  • 3D-Drucker: Aktuell drucke ich am liebsten mit dem Anycubic Mega-S und dem Ortur 4 V1. Optisch sind beide schick, der Ortur hat sehr viel verbaute Extras, beide insgesamt eine sehr gute Technik, gutes Maß zwischen zu klein und zu groß. Einen verhältnismäßig günstigeren Einsteiger findet ihr mit dem Ender 3 Pro (oft bei Gearbest mit Gutscheinen noch günstiger!).
  • Diamant Feilen-Set: Ideal zum Nachbearbeiten der zu scharfen Kanten etc.
  • Neu dabei: Der Ortur Lasermaster 15W. Macht einfach Spaß hin- und wieder was damit zu brutzeln …

Euch gefällt der #3DRoundup? Eine Auflistung aller Roundups findet ihr hier.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).