5G: Von vielen Herstellern überschätzt?

5g Header

5G ist in aller Munde und wird von einigen Hersteller gerade als das nächste große Ding vermarktet. Doch ich glaube da werden sich einige täuschen.

Schon im Sommer 2018 habe ich prognostiziert, dass 5G ein Trend in diesem Jahr sein wird und damit lag ich richtig. Vor allem der MWC vor ein paar Wochen stand voll im Fokus der neuen Technologie. Das liegt auch daran, dass es die Hersteller (und vor allem auch Qualcomm) momentan massiv pushen.

Alle sprechen über 5G, fast alle

Im ersten Halbjahr wurden bereits einige 5G-Modelle angekündigt und in den kommenden Monaten werden viele davon auf den Markt kommen. Und da man den neuen Snapdragon 855 mit einem 5G-Modem kombinieren kann, hat quasi jeder die Möglichkeit nun auch eine 5G-Version zu veröffentlichen.

Es gibt kaum einen großen Hersteller, der nicht über 5G spricht. Samsung hat sein Galaxy S10 5G in Südkorea sogar schon auf den Markt gebracht, LG, Motorola, Huawei und OnePlus, alle wollen sie demnächst folgen.

Yasser Nafei von LG sieht darin nun sogar eine „goldene Möglichkeit“, denn ein Mitbewerber wird 2019 nicht dabei sein: Apple. Und es besteht die Chance, dass Apple auch Ende 2020 noch kein 5G-iPhone haben wird. Für LG nun Grund genug, um noch mehr aufs Tempo zu drücken. Das 5G-Smartphone für Verizon soll schneller, als ursprünglich geplant auf den Markt kommen.

Wenn sich LG nur mal so sehr bei seinen anderen Smartphones auf dem Markt und vor allem den Updates anstrengen würde. Das ist ein anderes Thema.

Doug Michau von Motorola hofft auch, dass die ersten 5G-Modelle nun dabei helfen werden, um ein paar Marktanteile zu erobern. Es gäbe eine Nachfrage der Kunden und die will man bedienen. Qualcomm geht sogar davon aus, dass wir bis zu 30 Modelle mit 5G in den kommenden Monaten sehen werden.

Wie gesagt, nur ein Hersteller wird nicht dabei sein. Es sei denn man nimmt das Angebot von Huawei an und kauft deren 5G-Modem für das iPhone ein.

5G kommt, ist aber noch nicht da

Doch ein Punkt wird bei den Herstellern gerne beim Marketing vergessen: Die Hardware ist da, das Netz aber noch nicht. In Deutschland findet momentan die Versteigerung der Frequenzen statt und heute könnte sogar der Meilenstein von 5 Milliarden geknackt werden, doch da ist das Netz damit nicht.

Andere Länder sind etwas weiter, doch auch in den USA sieht es momentan eher mager aus. Man wird 5G bald in ein paar großen Städten nutzen können, okay, aber wie viele Nutzer kaufen sich deswegen direkt ein 5G-Smartphone?

5G ist wichtig, vor allem für die Industrie, doch ich glaube, die großen Hersteller sind gerade dabei den Einfluss auf den normalen Markt für Konsumenten zu überschätzen. Das wird sich natürlich erst zeigen, wenn Geräte und Verträge da sind, aber selbst mich als Geek lässt 5G momentan eher kalt.

5G ist eine Ergänzung zu 4G

Das hat zwei Gründe: Die Reichweite von 5G ist geringer, als von 4G und das bedeutet, dass der Ausbau schwieriger und wohl auch teurer wird. Doch selbst LTE wurde erst nach mehreren Monaten bzw. Jahren interessant. So langsam kommen wir an einen Punkt, wo LTE für mich auch wirklich ein Standard ist.

Selbst wenn der 5G-Ausbau schneller gehen sollte, es wird Jahre dauern, bis das ein Großteil der Bevölkerung überhaupt aktiv mitbekommen wird. 5G wird daher auch eher als Ergänzung zu 4G gesehen, LTE wird damit nicht verschwinden. Die Netzbetreiber bauen 4G aktuell sogar wieder stärker aus.

Die Verfügbarkeit ist ein Punkt, doch das ist gar nicht mal das Problem. ich stelle mir eher die Frage: Warum sollte ich als Nutzer einen 5G-Tarif buchen?

Ist 5G ein Mehrwert für Konsumenten?

Ich vergleiche das mal mit dem iPhone. Seit fast 1,5 Jahren bin ich mit einem iPhone X unterwegs und ich habe keinen Anreiz für das iPhone XS gesehen. Die Neuerungen sind super, aber der Schritt für mich als Nutzer zu klein.

Ähnlich ging es vielen beim S8 und S9 oder jetzt S10 von Samsung. Oder beim Huawei P30 Pro, wenn man ein P20 Pro oder Mate 20 Pro besitzt. Die alte Generation ist einfach gut genug, was einen Wechsel uninteressant macht.

So geht es mir ehrlich gesagt bei 4G. Ich streame Spotify, schaue Videos, surfe im Internet und das iPhone fungiert sogar als Hotspot zum Arbeiten. Bei gutem LTE-Empfang bin ich mit der Geschwindigkeit zufrieden. Wäre mehr besser? Sicher, aber spürt man den Unterschied zwischen 4G und 5G?

Es wird viele Anwendungsbereiche geben, wo vor allem auch die Latenz eine entscheidende Rolle spielt, bei der Mobilität zum Beispiel. Aber für uns als ganz normaler Konsument, der ein bisschen WhatsApp und Instagram macht und nebenbei auch mal ein YouTube-Video schaut, ist der Unterschied gering.

Es gibt wichtigere Dinge als 5G

Der Vorteil ist da und es ist wichtig, dass wir uns in diese Richtung bewegen, Stillstand ist für mich auch in gewisser Hinsicht ein Rückschritt. Aber für mich ist 5G genauso interessant, wie das Kamera-Upgrade im iPhone XS. Es ist nett und ich hätte es gerne, will aber ehrlich gesagt kein Geld dafür ausgeben.

Ich bin daher gespannt, wie sich das Thema entwickelt. Am Ende könnte es aber auch ausreichen, wenn die Hersteller extrem viel Geld ins Marketing stecken und überall fette 5G-Logos darauf drucken. Man kann eine Nachfrage natürlich auch künstlich erzeugen, aber wird das bei 5G funktionieren?

Reicht der Fortschritt aus, damit wir uns jetzt schon die teureren 5G-Versionen und die entsprechenden Tarife kaufen? Ich vermute, dass der Anteil 2019, 2020 und 2021 gering sein wird. Daher glaube ich auch, dass sich LG, Motorola und Co umsonst Hoffnung machen. Liefert lieber gute Smartphones und investiert in Dinge wie eine herausragende Kamera oder den Akku und nicht in 5G.

Vielleicht täusche ich mich auch und 5G wird bald extrem durchstarten, aber das Fazit können wir dann erst in 1-2 Jahren ziehen. Ich bleibe mit Hinblick auf die nächsten 3 Jahre jedoch etwas skeptisch, wenn es um den 5G-Hype geht.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.