Amazon Cloud Drive ab sofort für alle Nutzer verfügbar

Amazon Cloud Drive 1

Amazon gibt den eigenen Dienst „Amazon Cloud Drive“ auch für Kunden frei, die keine zahlenden Prime-Kunden sind. Amazon bietet somit künftig eine Alternative gegen Microsoft, Google, Dropbox und Co. an.

Das Online-Kaufhaus Amazon bietet seit Ende 2014 allen Amazon-Prime-Kunden einen kostenlosen Online-Speicher an. Der Dienst namens „Prime Photos“ bietet unbegrenzten (!) Speicherplatz zum Sichern und Synchronisieren von Fotos. Jedoch stand der Dienst nur Amazon Prime Mitgliedern kostenlos zur Verfügung – das soll sich nun ändern.

Künftig haben Kunden ohne Prime-Konto die Möglichkeit 5 GB Speicher kostenlos zu erhalten. Diese können per Weboberfläche oder per App genutzt werden. Dropbox bietet vergleichsweise nur sehr geringe 2 GB Online-Speicher kostenlos an. Google Drive jedoch bietet Kunden ebenfalls wie Microsoft satte 15 GB Speicher ohne Kosten an.

„Unlimited Photos“ und „Unlimited Everything“

Vergleicht man die kostenpflichtigen Angebote kann Amazon jedoch punkten. Für die Nutzung des Pakets „Unlimited Photos“ berechnet das Unternehmen grade einmal 11,99 Dollar (11,03 Euro) pro Jahr und stellt dem Kunden unbegrenzten Speicherplatz für Fotos zur Verfügung. Für andere Dateien stehen 5 GB zur Verfügung. Das Paket kann 3 Monate lang kostenlos getestet werden. Das Paket „Unlimited Everything“ bietet dem Kunden schlussendlich die Möglichkeit sämtliche Dateien, sprich Fotos, Videos, Dokumente etc., online zu verwalten und zu synchronisieren. Für das Angebot werden im Jahr 59,99 Dollar (55,17 Euro) fällig. Auch hier steht dem Kunden ein Testzeitraum von 3 Monaten zu.

Zu Amazon Cloud drive →

Teure Konkurrenz

Vergleicht man die Angebote von Google, Microsoft und Dropbox, so bieten die Unternehmen derzeit keine kostenfreie unlimitierte Lösung an. Die Preise etwa für 100 GB Speicher betragen bei Google Drive pro Jahr 23,88 Euro (1,99 Euro pro Monat) und bei Dropbox werden lediglich 1.000 GB angeboten – für satte 119,88 Euro pro Jahr (9,99 Euro pro Monat). Microsoft bietet seinen Kunden allerdings deftige 10 TB Speicher, falls sich diese für Office 365 registriert haben. Office 365 wird im Internet für rund 38 Euro gehandelt.

Amazon Photos
Preis: Kostenlos
‎Amazon Photos
Preis: Kostenlos

Um den Dienst zu nutzen ist logischerweise ein gültiges Amazon-Kundenkonto notwenig. Ich persönlich bin für kostenlosen Online-Speicher immer zu haben und habe mich direkt mal angemeldet. Ich nutze auch bereits die Angebote von Google, Microsoft, Dropbox und Box. Mein persönlicher Favorit ist jedoch die App „WD My Cloud“, weil man dort mehrere Clouds verbinden kann und somit über eine App Zugriff auf diverse andere Dienste hat.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Neue Jugendschutz-Einstellungen für Sky-Q-App und Sky Q Mini in Unterhaltung

N26 spendiert 3 Monate YouTube Premium in Fintech

Sim.de: 3 GB LTE für 6,99 Euro mtl. in Tarife

Für 9,99 Euro: Sky Sport Ticket startet in Unterhaltung

Streaming im Model 3 und Co.: Tesla plant wohl weitere Apps in Mobilität

1&1 All-Net-Flat: Preisanpassungen bei der Hardware in Tarife

Mercedes-Benz EQA kommt 2020 in Mobilität

Samsung Galaxy Note 10: Update auf Android 10 wird verteilt in Firmware & OS

Marvel Phase 4: X-Men wohl ab 2021 dabei in Unterhaltung

The Expanse Staffel 4 startet bei Amazon Prime Video in Unterhaltung