Amazon verpasst Alexa nativen Support für smarte Schlösser

Nuki Smart Lock

Amazons Sprachassistent Alexa, der bereits im Amazon Echo (Dot), in unabhängigen Lösungen oder auch in In-Car-Lösungen werkelt, bekommt neue Fähigkeiten.

Amazon bohrt die Smart-Home-Fähigkeiten von Alexa auf, sodass in Zukunft auch smarte Türschlösser damit gesteuert werden können. Entwicklern gibt man dafür ab sofort entsprechende Vorgaben an die Hand, die in Kürze auch in Deutschland nutzbar sein sollen.

Zukünftig müssen Hersteller von Smart Locks also keinen extra Skill mit zusätzlichem Hotword mehr nutzen, um ihr Schloss via Alexa ansprechbar zu machen, sondern können sich direkt in das Smart-Home-Interface einklinken. Der Nutzer muss dann zum Beispiel nur noch sagen: „Alexa, öffne Wohnungstür“.

Seit dieser Woche ist übrigens das smarte Schloss Nuki auch bei Amazon verfügbar.

Danke Robert!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Xiaomi: Neues Mi Band im Dezember in Wearables

Apple iOS 13.2.3: Probleme mit App-Updates im Store in Firmware & OS

Spotify mit neuer Podcast-Playlist in News

ROG Phone II: Ultimate und günstige Strix Edition ab sofort vorbestellbar in Smartphones

Honor Watch Magic 2: Erste Bilder sind da in Wearables

Nintendo Switch: Großer Sale im eShop in Schnäppchen

Fairphone 3 startet bei Vodafone in Vodafone

Nintendo Switch Lite: Neues Flip Cover in Zubehör

Herr der Ringe: Amazon bestellt Staffel 2 in Unterhaltung

Harmony OS: Huawei nennt morgen Details in Marktgeschehen