🔥 Amazon Prime Day gestartet- Zu den Angeboten → 🔥

Android P: Und was ist mit Tablets?

Google Pixel C

Die Beta von Android P ist da und spannend, aber nur für Smartphones verfügbar. Doch was ist eigentlich mit den Tablets, sind diese bei Google nun Geschichte?

Chrome OS für Tablets kommt, das ist soweit klar. Noch ist das Desktop OS aber kein Ersatz für Android bei Tablets. Doch Android scheint bei Google als OS für Tablets nun auch Geschichte zu sein. Tablets wurden während der Präsentation von Android P im Rahmen der gestrigen Keynote nicht erwähnt und spielen keine Rolle.

Auch im offiziellen Blogeintrag fällt das Wort „Tablet“ nicht einmal. Es wurde noch mehr als in den letzten Monaten klar: Google hat keinerlei Interesse das OS weiterhin für die Tablets zu pflegen. Schade, denn es gibt immer noch einige Android-Tablets und es kommen auch immer noch neue – wenn auch weniger – Modelle auf den Markt.

Die Frage ist nun: Wie sieht die Zukunft aus? Wird man sich voll auf Chrome OS als Alternative zum iPad fokussieren? Wird Android auch noch mal ein Update mit ein paar Optimierungen für Tablets bekommen? Mit dem iPad Pro und iOS 11 hat Apple deutlich gezeigt, was bei iOS möglich ist und man wird noch weiter gehen.

Tablets: Android oder Chrome OS?

Man kann Google durchaus vorwerfen, dass sie an der Situation mit den Android-Tablets eine Mitschuld tragen. Vielleicht sogar die volle, denn ich hatte immer den Eindruck, dass Tablets zweitrangig waren. Wie Smartwatches. Das ist auch ok und normal, aber nicht dauerhaft. Ab und zu muss dann auch mal etwas passieren.

Bei Android P passiert bei den Tablets jedenfalls nichts. Es sei denn Google hat sich eine Überraschung aufgehoben, doch daran glaube ich nicht. Ich denke man weiß noch nicht so genau wie es weiter geht, oder man hat den Markt auch ganz einfach nicht auf dem Schirm. Ein Team wird Android P für Tablets anpassen (ich glaube nicht, dass hier Ende ist) und ein anderes arbeitet an Chrome OS. Ob beide kommunizieren?

Die kommenden Jahren werden zeigen, ob Google an diesem Markt ein Interesse hat, doch selbst das aktuelle Lieblingsgebiet von Google, der Assistant, wurde erst Ende 2017 für Tablets angekündigt. Tablets sind für Google noch nicht tot, aber sie spielen auch keine große Rolle mehr. Zumindest wenn es um Android-Tablets geht.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.