iOS 13: Apple will Fokus erneut auf das iPad legen

Apple soll den Fokus bei iOS im kommenden Jahr erneut auf das iPad legen und nach iOS 11 ein zweites Mal ein großes Update für Tablets liefern.

Apple iOS 11 hat das OS für das iPad um einen großen Schritt nach vorne gebracht. Bei iOS 13 soll das erneut der Fall sein und Apple plant angeblich mehrere Dinge für 2019. Dazu gehören Features wie eine neue Dateien-App, Tabs in Apps (wie bei macOS), die gleiche App zwei Mal nebeneinander zu nutzen und mehr Pencil-Features.

Der Homescreen soll dann ebenfalls – mit Fokus auf das iPad – überarbeitet werden. Darauf bin ich ehrlich gesagt sehr gespannt, denn seit dem ersten iPad bin ich der Meinung, dass da viel Potential vorhanden ist. Was Apple genau geplant hat ist aber nicht bekannt, iOS beim iPhone soll jedoch ebenfalls überarbeitet werden.

Apple: iOS 12 mit Fokus auf Stabilität

Pläne, die Apple angeblich schon für iOS 12 in diesem Jahr hatte. Doch man hat den Fokus dann im Januar auf Stabilität gelegt und gewisse Funktionen wie diese auf 2019 verschoben. Der Cross-Plattform-Support zwischen iOS und macOS (sprich iPad-Apps für macOS) soll ja auch eher kommendes Jahr debütieren.

2019 scheint ein spannendes Software-Jahr für Apple zu werden und ich bin gespannt, was man uns dann mit iOS 12 und Co präsentieren wird. Langweilig wird es sicher nicht, doch es könnte in diesem Jahr eher unspektakulär ausfallen. Apple wird uns in einem Monat, auf der WWDC 2018, eine Vorschau auf die Herbst-Updates zeigen.

Quelle @markgurman (via MacRumors)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Wie geht das?). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.