Android: Spracherkennung und Sprachbedienung


Das Thema Sprachsteuerung und Spracherkennung ist ja seit iOS mit Siri wieder in jedermanns Munde. Auch Android hat diese schon seit geraumer Zeit integriert und bietet Apps wie Vlingo, die beispielsweise auf dem Samsung Galaxy S II vorinstalliert sind.

Die Android Community möchte nun natürlich aufschließen und codet ähnliche Apps wie Siri. Mit Iris, Speaktoit und EVA Intern sind schon ein paar interessante Alternativen auf dem Markt.

Als kleinen Hinweis vorweg: Für die Spracherkennungen muss eine Internetverbindung vorhanden sein. Eine Datenflatrate oder zumindest ein W-Lan-Zugang sind also Pflicht bei einer ausgiebigen Nutzung dieser Dienste.

Google Sprachbedienung

Zu Beginn möchte ich die original Google Sprachbedienung erwähnen. Mit dieser Anwendung können SMS gesendet, navigiert, angerufen, die Karte einer Stadt angezeigt, Webseiten aufgerufen und mit Google im Web gesucht werden.

Die Sprachsteuerung ist im Market erhältlich und auf den neuen Androiden auch schon vorinstalliert. Die Google Sprachbedienung und das folgende Vlingo sind insgesamt wirklich funktionelle Apps, die allerdings nicht auf einen virtuellen Assistenten basieren mit dem man sich praktisch einfach unterhält.

Google Sprachsuche im Android Market

Vlingo

Vlingo ist eine weitere Anwendung, die kostenlos im Android Market erhältlich und leicht abgewandelt auf der Samsung Galaxy-Serie vorinstalliert ist.

 

Vlingo kann Personen per Spracherkennung anrufen, SMS schreiben und senden, Navigieren, Musik abspielen, Notizen erfassen und in einen Fahrmodus geschaltet werden. Mit dem Fahrmodus werden dann beispielsweise eingehende SMS vorgelesen.

Die Anwendung selbst startet man auf dem Samsung Galaxy S II per Doppelklick auf den Home-Button. Ich persönlich habe diese App schon öfters benutzt und wie auf dem obigen Screenshot zu sehen ist, auch nicht viele Fehler während der Erkennung festgestellt.

Vlingo im Android Market

Die nächsten Spracherkennungs-Anwendungen sind nun eher in Apples Siri-Stil und verkörpern somit eine virtuelle Person, die Befehle versteht und ausführt.

Iris (alpha)

 

Das Iris-Projekt basiert auf einer kurzen 8stündigen Entwicklungsphase um ein ähnliches Produkt wie Siri auf den Android Markt zu bringen. Mit iris kann das Handy einfach nach kulturellen, philosophischen und geschichtlichen Informationen gefragt gefragt werden.

Iris basiert auf Googles Sprachbedienung und ist aber leider bisher nur in englisch verfügbar. Vermutlich kommen daher auch die lustigen Fehler auf dem rechten Screenshot in meinem Test.

iris. (alpha) im Android Market

EVA Intern

 

Auch EVA ist leider nur in englisch erhältlich. Im Test war das ganz lustig, weil man erstmal durch einen englischen Text per deutscher Sprachausgabe begrüßt wird.

Wegen der massigen Funktionen möchte ich es dennoch hier aufzählen. EVA Intern kann Dinge per Spracheingabe wie:

  • Aktivierung durch schütteln des Handys
  • Eingehende Anrufe ankündigen
  • Taschenlampe per Sprache einschalten
  • Via Google Maps navigieren
  • In Google Earth suchen
  • Kalendersuche
  • Websiten / Lesezeichen aufrufen
  • Anrufe tätigen
  • Kontakte verwalten (Gruppen erstellen etc.)
  • Kontakte suchen
  • Kontakt-Gruppen verwalten
  • Kalender verwalten
  • Adressen in Google Maps anzeigen
  • Notizen erstellen
  • Facebook-Posts ablassen
  • SMS senden und empfangen
  • E-Mails senden
  • Anwendungen starten
  • Die aktuelle Position weitergeben
  • Twittern
  • Im Web suchen

Und EVA arbeitet natürlich auch mit Bluetooth Headsets. Der Funktionsumfang ist einfach MEGA. Wer die weibliche Stimme nicht nutzen möchte, kann auch den kostenpflichtigen EVAN herunterladen. Das ganze in deutsch wäre perfekt!

EVA Intern im Android Market

Speaktoit Assistant

Auch Speaktoit Assistant verkörpert deinen virtuellen Kumpel im Android-Handy. Über die Spracheingabe werden Fragen beantwortet, Informationen gesucht, Anwendungen gestartet und diverse Web-Dienste wie Google, Facebook, Foursquare oder Twitter genutzt.

Mit dem Assistenten werden Google Karten dargestellt, Nachrichten gelesen, Wetterberichte empfangen oder auch Währungen umgerechnet.

Auch der Speaktoit Assistant ist bisher nur in englisch verfügbar und basiert auf Googles Sprachbedienung.

Speaktoit Assistant im Android Market

Wie man sieht ist schon einiges zum Thema Spracherkennung und Sprachbedienung auf dem Android-Markt erhältlich. Die Siri-ähnlichen Produkte sind aber bisher meist nur in englisch verfügbar.

Der Funktionsumfang ist bei einigen dieser Produkte schon erheblich und ermöglicht einen durchaus positiven Blick in die Zukunft. Was denkt ihr über das Thema Sprachsteuerung auf dem Handy?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.