Android-Verteilung im Juli: Marshmallow legt um 30 Prozent zu

Zwei Wochen nach Monatsbeginn hat Google endlich die neuen Zahlen zur Verteilung des Android-Betriebssystems veröffentlicht. Nachdem Marshmallow im Juni knapp die 10 Prozent-Hürde überspringen konnte, geht das Wachstum mit einer Rate von über 30 Prozent ungehindert weiter.

Auch im Juli läuft Android Lollipop immer noch auf den meisten Geräten mit Google-Betriebssystem, doch so langsam holt Marshmallow auf. Während zumindest 5.0 Lollipop Verluste einstecken muss, stieg der Marktanteil von Android 6.0 Marshmallow um über 3 Prozentpunkte an, sodass die ältere der beiden Lollipop-Iterationen zum Greifen nahe ist. Nur noch ein Prozentpunkt trennt die beiden.

Ältere Versionen verlieren

Android_Verteilung_Juli_2016

Neben den beiden Gewinnern Android 5.1 Lollipop und Android 6.0 Marshmallow müssen alle anderen Versionen als Verlieren bezeichnet werden. Lediglich Android 2.2 Froyo bleibt mit 0,1 Prozent auch Jahre nach der Veröffentlichung noch konstant in der Statistik. Den stärksten Rückgang gab es übrigens für Android 4.4 KitKat, das mit 30,1 Prozent aber immer noch auf unglaublich vielen Smartphones und Tablets zum Einsatz kommt.

Sollte Android 6.0 Marshmallow weiterhin mit eine Wachstumsrate von 30 Prozent von Monat zu Monat zulegen, könnte man schon bald eine akzeptable Abdeckung vorweisen. Persönlich gehe ich jedoch davon aus, dass es bis zum Release von Android 7.0 Nougat schwer werden dürfte, die 25-Prozent-Marke zu durchbrechen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung