Apple CarPlay: Neue Navigations-Apps bisher ausgeschlossen

Carplay Apple Header
Apple CarPlay

Aktuell ist bekanntlich WhatsApp für Apples CarPlay verfügbar gemacht worden. Im Zuge dessen keimen immer wieder Hoffnungen bezüglich zusätzlicher Navigations-Apps für CarPlay auf.

Immer wenn es um das Thema Apple CarPlay geht, fällt uns auf, dass viele Nutzer auf weitere Navigations-Apps für das System hoffen. „Jetzt fehlt nur noch Google Maps“ liest man häufig. Wir sehen das auch so. Google Maps und andere Navigations-Apps fehlen auf CarPlay sehr.

Das liegt vor allem daran, dass Apples hauseigene Karten-App zwar „okay“, aber weit entfernt von gut ist. Vor allem im Vergleich mit Google Maps zieht sie deutlich den Kürzeren. Allerdings kann man mit CarPlay bisher nur diese Karten-App von Apple nutzen.

Apple-Vorgaben sind Schuld

Ich möchte nun nicht alle Hoffnungen auf zusätzliche Navigations-Apps für CarPlay zerstören, aber nochmal eindeutig darauf hinweisen, dass es aktuell alleine an Apple hängt. Der Konzern erlaubt nämlich externen Anbieter ausschließlich drei Arten von Apps für CarPlay bereitzustellen: Audio-Apps, Messaging- bzw. VoIP-Apps sowie die Apps der Fahrzeugbauer.

Die Hoffnung auf Google Maps für CarPlay oder Here We Go für CarPlay bleibt natürlich bestehen, es sollte aber jedem klar sein, dass es aktuell nicht an Google und Co, sondern an Apple hängt. Auf lange Sicht wird sich Apple in der Hinsicht vermutlich bewegen (müssen), ob und wann das passiert, ist aber eben noch unklar.

Was CarPlay ist und was es (bisher) kann, erklärt und zeigt Apple auf dieser Seite. Wer sich dafür interessiert, wie sehr Google Maps vor Apple Karten liegt, dem empfehle ich (mobile User Obacht, lädt viele große Bilder) diesen Beitrag als Lektüre.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.