Apple: Fokus auf künstliche Intelligenz

siri_ipad_header

Apple soll derzeit händeringend nach neuen Mitarbeitern suchen, die an dem Thema der künstlichen Intelligenz arbeiten sollen. Ein Thema, das vor allem für den persönlichen Assistenten Siri immer wichtiger wird.

Apples persönlicher Assistent Siri ist über die letzten Jahre schlauer geworden und hat viele neue Tricks gelernt. Mit iOS 9 wird man wieder einen großen Schritt nach vorne machen und mit iOS 10 und den darauf folgenden Updates wird das ebenfalls so weiter gehen. Siri wird immer wichtiger und zentraler für Apple, das zeigt auch die Einladung für das Event am kommenden Mittwoch.

Das Unternehmen sucht daher händeringend nach neuen Mitarbeitern, die an dem Thema arbeiten sollen, so Reuters. Apple steht dabei aber vor einer mehr oder weniger großen Herausforderung, denn im Gegensatz zur Konkurrenz, wie zum Beispiel bei Google, trackt das Unternehmen kaum Daten von seinen Nutzern. Diese könnten aber bei der Entwicklung durchaus hilfreich sein.

“ (…) adding intelligence throughout the user experience in a way that enhances how you use your device but without compromising your privacy, things like improving the apps that you use most.”

Craig Federighi, Apple

Im Wettrennen gegen Google, und auch Microsoft, hat es Apple definitiv nicht leicht. Das heißt natürlich nicht, dass Apple hier komplett ohne Daten von seinen Nutzern auskommt, ohne diese macht ein persönlicher Assistent ja keinen Sinn. Der Fokus auf Privatsphäre zwingt Apple aber eben dazu, andere Wege zu gehen und genau dafür benötigt man eben talentiertes Personal.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung