Apple iPhone 5S und iPhone 5C bei Vodafone zunächst mit Netlock

apple_iphone_5_header

Das neue Apple iPhone 5S und auch das iPhone 5C wird ja bekanntlich hierzulande in allen LTE-Bändern funken können und demzufolge auch wieder bei der Telekom, Vodafone und auch o2 im Angebot sein. Base bleibt auch bei den neuen Modellen wieder außen vor. Die Netzbetreiber erlauben eine Vorbestellung des 5C ab dem 13. September und das 5S kann ab dem 20. September geordert werden, die Daten entsprechend also exakt denen von Apple. Was preislich auf die Kunden zukommt, welche das Gerät mit Mobilfunkvertrag erwerben, ist noch nicht in jedem Fall klar, erste Anhaltspunkte können wir allerdings den Preisen fürs iPhone 5 mit Vertrag entnehmen, welches auch in unserem Tarifrechner mit Smartphone vertreten ist.

Vodafone wird der einzige Netzbetreiber sein, der die neuen iPhone-Modelle zunächst mit Netlock vertreibt, in diesen Geräten können dann also erstmal nur SIM-Karten aus dem Vodafone-Netz genutzt werden. Ab dem kommenden Jahr dann, soll der Netlock für neue Geräte und auch für bis dahin verkaufte Geräte fallen, dies hat man bereits beim iPhone 5 so gemacht.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Ab 24. Oktober: Aldi Nord und Süd verkaufen 5 Medion-Notebooks und -Desktops in Hardware

Doogee S68 Pro: Outdoor-Smartphone offiziell vorgestellt in Smartphones

Sony Xperia: Android 10 dürfte für diese Modelle kommen in Firmware & OS

Marvel Phase 5: Deadpool wohl bald im MCU in Unterhaltung

Fossil Gen 5: Update für Wear OS ist da in Wearables

Google Play Store: Neue Version für Android TV wird verteilt in Unterhaltung

Saturn mit frischen Weekend Deals in Schnäppchen

EMUI 10: Huawei P20 Pro startet bald in die Beta-Phase in Firmware & OS

MacBook Pro: Apple zeigt neues Modell wohl selbst in Computer und Co.

BMW iNEXT: Reichweite leicht nach unten korrigiert in Mobilität