Apple iPhone 5S soll Zeitlupen-Videoaufnahme mit 120 Frames pro Sekunde erhalten

apple_iphone_kamera_header

Wenn man den Leaks der letzten Wochen Glauben schenken darf, dann wird Apple noch in diesem Jahr ein iPhone 5S vorstellen, bei dem man unter anderem im Bereich der Kamera Verbesserungen vornimmt. Wie bereits zwei Fotos zeigten, können wir mit einem Dual-LED-Blitz rechnen, zudem soll angeblich eine 13-Megapixel-Kamera mit Sony-Linse verbaut sein. Nun sind ersten Hinweise auf eine neue Funktion namens „Mogul“ in der dritten Beta von iOS 7 aufgetaucht, wobei es sich wohl um die Möglichkeit handeln soll, Zeitlupen-Videoaufnahme mit 120 Frames pro Sekunde anzufertigen.

Zeitlupen-Videoaufnahme aka Slow Motion wären nicht ganz neu, bereits das HTC One oder das Samsung Galaxy S4 kommen zum Beispiel mit solch einer Funktion daher, mit 120 Frames pro Sekunde dürfte das auf jeden Fall eine nette Sache werden, wie auch in nachfolgenden Videos einer Panasonic Lumix FZ200 mal beispielhaft zu sehen ist.

Wie das am Ende umgesetzt ist und ob es wirklich in der Form kommt, ist noch nicht bestätigt, naheliegend wäre es allerdings, da Apple stetig versucht hat die Kamera und deren Funktionen zu verbessern bzw. zu erweitern. Zudem hat man bereits bestätigt, dass Entwickler unter iOS 7 zumindest Zugriff auf Videoaufnahmen mit 60 Frames pro Sekunde erhalten werden, die 120 Frames pro Sekunde lassen sich dann eventuell wirklich nur mit der Hardware in einem iPhone 5S bewerkstelligen.

Quelle 9to5mac

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.