Apple iPhone X: FaceID, A11, 3 GB RAM und vieles mehr

Iphone 8 Dummy Header

Die meisten von euch werden es am Wochenende mitbekommen haben: Die Gold Master von iOS 11 ist geleaked worden und bringt viele Details mit.

So wissen wir zum Beispiel, dass das neue Highend-iPhone sehr wahrscheinlich auf den Namen iPhone X hören wird. Die anderen beiden Modelle sollen iPhone 8 und iPhone 8 Plus heißen. Das 7s wird es also in diesem Jahr nicht geben. Ich bin mal gespannt, ob es dann nächstes Jahr mit dem iPhone 9 weiter geht, was seltsam wäre, da das Spitzenmodell iPhone X (was auch für 10 steht) heißen wird.

In den letzten Stunden sind einige neue Details ans Licht gekommen und wer sich die Überraschung für morgen aufheben möchte, der sollte aufhören zu lesen.

Apple iPhone X: Neue Details sind da

Eine Besonderheit vom iPhone X wird das Display sein, doch um die Sensoren noch auf der Front unterbringen zu können gibt es eine Aussparung auf der oberen Seite und diese wirkt sich auch auf iOS aus. So soll das bei der Software aussehen:

Das OLED-Display wird übrigens auch die True Tone-Funktion bekommen, welche man bereits vom iPad Pro kennt. Das iPhone 8 soll 2 GB RAM bekommen und beim iPhone 8 Plus und iPhone X stehen 3 GB RAM im Raum. Der neue Apple A11 dürfte natürlich auch für Höchstwerte bei den aktuellen Benchmarks sorgen.

Eine Besonderheit werden die Animoji, die animierten Emoji. Diese sind vermutlich exklusiv für das iPhone X und Apple wird die neuen Sensoren (auf der Front) für die Gesichtserkennung dazu nutzen, um eure Emotion einzufangen. Diese soll dann im animierten Emoji zu sehen sein. Eine Übersicht der Animoji gibt es hier.

Die vermutlich spannendste und am meisten diskutierte Funktion ist FaceID. Die Gesichtserkennung wird im Fokus stehen und dürft am Ende so aussehen:

Die Einrichtung von FaceID gibt es außerdem noch als animierte Version:

Man kann FaceID dann natürlich auch zum Bezahlen mit Apple Pay nutzen:

Ich bin wirklich gespannt wie gut FaceID funktioniert und wie es mit TouchID weiter geht. Wird die Technologie nur dieses Jahr fehlen und dann 2018 unter dem Display zurück kommen? Ich bin übrigens auch gespannt, ob Apple Pay morgen tatsächlich für Deutschland angekündigt wird, darauf warte sicher nicht nur ich.

Achja, kabelloses Laden wird natürlich auch unterstützt, aber ich glaube hier gab es keine Zweifel mehr. Die Funktion soll in allen neuen Modellen zu finden sein.

Es gab am Wochenende auch noch mal eine Meldung von Ming-Chi Kuo, die ohne den Leak vermutlich für viel Aufsehen gesorgt hätte. Nun geht sie etwas unter, wir wollen sie aber trotzdem erwähnt haben. Er behauptet, dass alle neuen Modelle mit einer schwarzen Front auf den Markt kommen sollen. Ergibt auch Sinn.

Gezielter Leak von Apple? Ich glaube es nicht, weder die HomePod-Firmware, noch die Gold Master von iOS 11 waren beabsichtigt. Das sind meiner Meinung nach zu viele kleine Details, die Apple lieber selbst auf dem Event erwähnt hätte. Das Event startet morgen um 19 Uhr. Mal schauen, ob es bis dahin weitere Details gibt.

Apple iPhone X: Die letzten Gerüchte

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.