iRadio: Apple gewinnt Sony als letztes Label für Streaming-Dienst

ios_music_concept

Anfang der Woche gab es neue Informationen zu einem möglichen Streaming-Dienst für Musik von Apple, zu diesem Zeitpunkt war aber auch die Rede von anhaltenden Verhandlungen mit Sony als letztes großes Musiklabel. Laut einem aktuellen Bericht von AllThingsD hat sich Apple jetzt allerdings mit Sony einigen können. Details zu diesem Vertrag gibt es nicht, neben Warner und Universal hätte man somit aber alle wichtigen Labels unter Vertrag und wäre theoretisch für den Lanuch von iRadio bereit.

Das bedeutet nicht unbedingt, das wir am Montag auf der WWDC 2013 auch schon mit der Ankündigung rechnen können, aber theoretisch wäre es möglich. Da der Deal erst diese Woche zustande gekommen ist, scheint es allerdings auch nicht sehr wahrscheinlich. Apple soll allerdings Entwickler über diese Möglichkeit informieren heißt es bei AllThingsD weiter. iRadio (der Dienst kann natürlich auch anders heißen) kann man sich als eine Mischung aus Pandora und Spotify vorstellen, Nutzer haben also durchaus eine gewisse Kontrolle über ihre Musik, allerdings nicht in dem Umfang, wie sie zum Beispiel Rdio oder auch andere Dienste bieten. Für Apple wäre dieser Dienst aber natürlich auch ein großer Pluspunkt bei der Präsentation von iOS 7.

PS: Passend dazu auch noch ein neues Konzept für die Musik-Anwendung in iOS.

quelle allthingsd

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.