Bewegliche Emojis: WhatsApp-Kettenbrief macht wieder die Runde

WhatsApp

Mal wieder macht bei WhatsApp eine Nachricht die Runde, welche neue Funktionen verspricht. Das ist natürlich eine Fake.

Es ist kaum zu glauben, aber die nervigen WhatsApp Kettenbriefe sind einfach nicht tot zu bekommen. Noch schlimmer: Manche dieser Kettenbriefe, die nun wirklich eindeutig als Fake enttarnt wurden, machen etwa alle sechs Monate erneut großflächig die Runde. Das ist auch aktuell wieder der Fall, wie das „Aufklärungsmagazin“ mimikama berichtet.

WhatsApp unterstützt keine beweglichen Emojis

Mal wieder werden bewegliche Emoji versprochen. Die bekommt man aber natürlich nicht. Stattdessen wird man auf dubiose Websites geschickt und muss aufpassen, dass man dort nicht auch noch ein Abo abschließt. Die Nachricht dazu lautet in etwa wie folgt:

Kraaasss! es gibt jetzt Emojis, die sich bewegen! Schalte jetzt die neuen beweglichen Emojis frei! [URL]

Auf der Websites hinter der URL wird man aufgefordert, die Nachricht an mindestens 13 Freunde oder 3 Gruppen zu senden, um die beweglichen Emojis in WhatsApp freizuschalten. Das kann man sich wie gesagt sparen, denn WhatsApp unterstützt keine beweglichen Emojis. Immerhin animierte GIFs werden von dem Messenger unterstützt.

Whatsapp Bewegliche Emoji

Bild: mimikama.at

WhatsApp-Kontakte aufklären

Im Grunde sind wieder mal zwei Grundregeln zu beachten: Solch eine Nachricht niemals weiterleiten und falls man sie bekommt, sollte man seinen (leichtgläubigen) Kontakten klar machen, das so etwas nur ein simpler Fake ist und sie generell auf das Weiterleiten solcher Nachrichten verzichten sollen. Ja, das klingt simpel, aber scheinbar ist es eben nicht bis zu allen durchgedrungen.

Generell ist es zudem ratsam, eine Drittanbietersperre einzurichten, damit man wenigstens ein (ungewolltes) Abo vermeiden kann.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.